Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Dreiste Trickdiebe erbeuten gleich zweimal Geld
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Dreiste Trickdiebe erbeuten gleich zweimal Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 06.02.2019
Die Polizei hofft nach den beiden Trickdiebstählen auf Hinweise von Zeugen. Quelle: imago stock&people
Barsinghausen

Zwei dreiste Trickdiebstähle beschäftigen die Barsinghäuser Polizei. In beiden Fällen gelang es den Tätern, mit Bargeld zu entkommen. Die erste Tat ist nach Mitteilung der Barsinghäuser Polizei am Montag gegen 10.30 Uhr im Tedi-Markt in der Marktstraße begangen worden. Dabei wurde einer 72-jährigen Frau aus Barsinghausen im Bereich der Kasse ihr Portemonnaie gestohlen. Als die 72-Jährige an der Kasse anstand, war sie von einer vor ihr im Rollstuhl sitzenden Frau gebeten worden, ihr behilflich zu sein, da der Frau angeblich etwas auf den Boden gefallen sei. Die Bestohlene war laut Polizei selbstverständlich hilfsbereit und suchte den unbekannten Gegenstand. Hierzu stellte sie ihre Einkaufstasche für einen Moment auf ihrem Rollator ab. Nachdem der angebliche Gegenstand nicht gefunden werden konnte, stellte die 72-Jährige fest, dass aus der abgelegten Tasche in der Zwischenzeit das Portemonnaie entwendet wurde. Die Polizei ist nicht sicher, ob die in dem Rollstuhl sitzende Frau das Portemonnaie gestohlen hat oder ob sie sogar einen Mittäter hatte, der das gezielte Ablenkungsmanöver ausnutzte.

Als die 72-Jährige den Diebstahl bemerkte und nach ihrem Portemonnaie suchte, konnte sie sehen, dass die vermeintliche Täterin nun neben ihrem Rollstuhl stand und diesen schob. Die Frau sprach klares Deutsch. Eine nähere Beschreibung konnte die Bestohlene nicht geben. In dem Portemonnaie befanden sich nach Mitteilung der Polizei mehrere hundert Euro sowie die persönlichen Papiere der hilfsbereiten Frau.

Ein weiterer dreister Diebstahl ist am Dienstag zwischen 10 und 11 Uhr vor einem Wohnhaus an der Heerstraße in Winninghausen begangen worden. Hier wurde laut Polizeimitteilung die Hilflosigkeit eines 78-jährigen Mannes ausgenutzt, der von seinem Rollstuhl in sein Auto umsteigen wollte. Der Bestohlene hatte zunächst eine Umhängetasche auf dem Beifahrersitz abgelegt, in der sich ein vierstelliger Geldbetrag befand. Die Summe war zum Kauf eines Autos bestimmt. Als der Mann anschließend seinen Rollstuhl auf das Grundstück bringen wollte, erschien ein etwa 30 Jahre alter Mann und bot seine Hilfe an. Dieser hatte zuvor ein dunkles Auto in der Heerstraße ungefähr 50 Meter entfernt geparkt. Nachdem der 78-Jährige wenig später in sein Fahrzeug stieg, stellte er fest, dass in der Zwischenzeit das Geld aus der Tasche gestohlen worden war. Ob der unbekannte Mann oder eine weitere Person den Diebstahl begangen haben, ist unklar.

Der als Helfer aufgetretene Mann soll eine südländische Erscheinung haben, etwa. 1,78 Meter groß sein und Hochdeutsch ohne Akzent sprechen. Den Angaben zufolge besitzt er eine gepflegte Erscheinung. Er war mit einer Jeans und einer dunkelblauen Steppjacke sowie einem weißen Schal oder einer weißen Halskrause bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, die im Zusammenhang mit den Diebstählen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, um Hinweise an das Polizeikommissariat in Barsinghausen unter der Telefonnummer (05105) 5230.

Weitere Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Barsinghausen gibt es hier.

Von Andreas Kannegießer

Worüber soll die HAZ in Barsinghausen berichten? Welche Fragen haben Sie? Unsere Reporterin Lisa Malecha kümmert sich ab sofort direkt und unkompliziert um Ihre Themen. Außerdem versorgt sie Sie per WhatsApp immer mit dem Neuesten aus der Stadt. Machen Sie mit! Dabeisein ist kinderleicht.

06.02.2019

Jungen und Mädchen aus mehreren Klassen der Wilhelm-Stedler-Schule haben am Dienstag mit Bürgermeister Marc Lahmann über den geplanten Schulneubau gesprochen – und dabei viele Fragen gestellt.

08.02.2019

Zum zweiten Mal verwandelt sich das Gemeindehaus der Hoffnungsgemeinde in einen Indoor-Spielplatz. Kinder können noch bis Freitag, 8. Februar, täglich von 15 bis 17 Uhr toben, klettern und basteln.

05.02.2019