Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Das ist am Wochenende im Calenberger Land los
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Das ist am Wochenende im Calenberger Land los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 13.06.2019
Wohin am Wochenende? Das sind die Tipps für das Calenberger Land. Quelle: dpa
Calenberger Land

Ob Feiern mit der Freiwilligen Feuerwehr Ihme-Roloven, der Kunstspur folgen oder sich eines der Konzerte anhören: Das Calenberger Land hat auch an diesem Wochenende kulturell einiges zu bieten.

Volkssportverein startet in Wochenende voller Sport

Der Volkssportverein (VSV) Hohenbostel lädt noch bis Sonnabend, 15. Juni, zu seinem beliebten Sportwochenende auf sein Sportgelände an der Heerstraße ein. Die Veranstaltung wird bereits zum 45. Mal ausgerichtet. Am Donnerstag beginnt das Sportwochenende ab 17 Uhr mit den Abnahmen in den Disziplinen des leichtathletischen Dreikampfes. Am Sonnabend gibt es ab 14 Uhr eine weitere Gelegenheit, die Disziplinen für das Mehrkampfabzeichen zu absolvieren. Die Siegerehrung ist für Sonnabend gegen 19 Uhr vorgesehen. Am Freitag richtet der VSV ein Zeltlager für die Vereinsjugend auf dem Sportplatz aus. Am Sonnabendnachmittag gibt es auf dem Sportplatz eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen der Turnerinnen.

Midsommar in Basche

Unter dem Motto Midsommar in Basche lädt der Verein Unser Barsinghausen zum zweiten Mal für Freitag, 14. Juni, in die City ein. An diesem Abend haben rund 50 Geschäfte bis 21 Uhr geöffnet. Erstmals bietet der Soziale Dienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) außerdem ein kulinarisches Büffet in der Fußgängerzone an. Das Programm mit dem zeitlichen Ablauf wird in der Fußgängerzone aushängen.

Der Musikzug der Feuerwehr Ihme-Roloven wird auch beim Jubiläumsfest im Einsatz sein und groß aufspielen. Quelle: Ingo Rodriguez

Ihme-Roloven feiert 125 Jahre Feuerwehr

Bei der Ortsfeuerwehr Ihme-Roloven steigt die große Jubiläumsfeier zum 125-jährigen Bestehen. Am Freitag, 14. Juni, und Sonnabend, 15. Juni, gibt es daher auf dem Parkplatz vor dem Kindergarten sowie auf der Fläche vor dem Dorfgemeinschaftshaus ein großes Zeltfest mit viel Programm.

Los geht es am Freitag mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal (18.30 Uhr) sowie einem Kommers, Musik und Tanz im Festzelt (ab 19 Uhr). Am Sonnabend beginnt um 12 Uhr das Kinderprogramm mit einer Hüpfburg, einer Zuckerwattemaschine und zahlreichen Spielen. Höhepunkt am Sonnabend ist eine Oldtimershow (ab 12 Uhr) rund um den Festplatz und das Feuerwehrgerätehaus. Ab 17 Uhr musizieren die Feuerwehrmusikzüge. Zudem treten die Brockwitzer Musikusse auf. Es folgen nicht nur Tanz und Unterhaltung im Festzelt, sondern auch eine Modenschau: Gezeigt wird, wie sich die Feuerwehrmode in über 100 Jahren verändert hat.

Gemeindefest in Gehrden

Die Margarethengemeinde feiert am Sonnabend, 15. Juni, ein Gemeindefest. Es beginnt um 12 Uhr mit einer Andacht zur Marktzeit. Anschließend geht es auf dem Kirchhof bei Gegrilltem und Getränken weiter. Ab 13.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen sowie Angebote für Kinder wie Hüpfburg und Ponyreiten. Um 13.30 und um 14.30 Uhr ist die Gospelinitiative (GIG), die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert, zu hören. Um 15.30 Uhr treten die GIG und Ehemalige auf, um 17 Uhr schließt sich ein Gospelgottesdienst mit GIG und Kantorei an. Andacht und Gottesdienst werden in der Kirche gefeiert.

Stefanie Rogge (links) und Marianne Kügler laden zur siebten Kunstspur ein. Quelle: Jennifer Krebs

Spaziergang durch die Ateliers

Am Sonnabend und Sonntag geht es wieder auf einen großen Atelierspaziergang: 44 Künstler aus allen Ortsteilen Wennigsens machen bei der Kunstspur mit – Maler, Grafiker, Bildhauer, Textildesigner, Illustratoren und Kunsthandwerker sind dabei. Längst ist der Tag des offenen Ateliers nicht mehr nur ein Tag, sondern ein Wochenende. Musik ist dazugekommen. Die Kunstspur mit jedes Mal mehreren Tausend Besuchern hat sie etabliert. Die meisten Künstler beteiligen sich zum wiederholten Mal. Aber eine Handvoll ist auch neu dabei. Mehr zum Programm finden Sie hier.

Gartenlust in Wennigsen

Bei der dritten Gartenlust öffnen viele Wennigser am Wochenende wieder die Pforten zu ihren grünen Oasen. Mehr als 16 Gärten sind dieses Jahr dabei. Einen Überblick über alle Veranstaltungsorte gibt es hier.

Friederike von Zitzewitz (links) und Amirah Adam freuen sich auf die dritte Wennigser Gartenlust. Quelle: Lisa Malecha

In Gehrden wird gelaufen

Um 14.45 Uhr fällt der erste Startschuss. Mit den Bambini-Läufen wird am Sonnabend, 15. Juni, auf dem Sportplatz des Matthias-Claudius-Gymnasiums die zwölfte Auflage des Burgberglaufs eröffnet. Aufgrund der Sportveranstaltung wird eine Straßensperrung ab Friedrich-Ebert-Platz bis zur MCG-Sporthalle eingerichtet. Außerdem gibt es ein einseitiges Parkverbot auf der Bahnhofstraße.

Die Läufer, die sich bislang nicht online für einen Wettbewerb angemeldet haben, können das am Lauftag vor Ort bis 60 Minuten vor dem Start erledigen. Die Startunterlagen gibt es in der Turnhalle. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, organisiert durch die Jugendpflege, sowie Kaffee und Kuchen von dem Gehrdener Backhaus sowie Bratwürste und alkoholfreie Getränke versorgen kleine und große Zuschauer. Mehr Infos sowie eine Karte mit der Laufstrecke und allen Sperrungen gibt es auf burgberglauf.de.

Widdergut wird erkundet

Argestorf Vom Hofbaumeister Laves bis zur Merinoschafzucht am Deister – Besucher erhalten am Sonnabend, 15. Juni, ab 15 Uhr einen Einblick in die Geschichte des Widderguts Vier Eichen in Arges­torf. Die Führung dauert etwa anderthalb bis zwei Stunden. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Die Tour ist kostenfrei.

Hoch hinaus

20 Turnerinnen im Alter von fünf bis 18 Jahren zeigen am Sonnabend ihre Turnkünste am großen Trampolin, am Vertikaltuch und am Boden. Besucher können sich die Trampolinshow in der Sporthalle des VSV Benthe ab 15 Uhr anschauen. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Titel "Raum und Zwang" sind alle Interessierten für Sonnabend zur Vernissage in den Garten Pristin eingeladen. Quelle: privat

Vernissage im Garten

Im Garten der Familie Pristin in Groß Munzel, Auf dem Damm 8, sind in einer Freiluftausstellung vom 15. Juni bis zum 24. August mehrere Plastiken von Stefan Marienfeld, Bleiobjekte von Uwe Schloen und Audioistallationen Natalie Deseke zu sehen beziehungsweise zu hören – zwei der Künstler werden am Sonnabend auch anwesend sein und mit den Besuchern über ihre Kunst sprechen. Die Ausstellung trägt den Titel „Raum und Zwang“. Die Vernissage beginnt am Sonnabend, 15. Juni, um 16 Uhr. Die Einführung übernimmt Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten. Für die Musik sorgt Thea Soti. Das Catering übernimmt das Café im Schafstall. Die Vernissage findet im Rahmen des Jubiläumsprogramms zum 10-jährigen Bestehen der Gartenregion Hannover statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Garten ist bereits ab 15 Uhr geöffnet.

Musik für den guten Zweck

Ein Benefizkonzert zugunsten des Kinderhospizes Löwenherz wird es am Sonnabend, 15. Juni, auf dem Hof Giesecke, Beekstraße 15, geben. Zu hören ist die Gehrdener Bluesrock-Band Saitenschlag. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Ortsrates Leveste.

Thomas Schmidt (von links), Rainer Krabbe, Jens Bleckmann und Walter Krull veranstalten zum zweiten Mal ein Oldtimer-Treffen auf dem Zechengelände in Barsinghausen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Oldtimertreffen in Barsinghausen

Am Sonntag verwandelt sich das Zechengelände an der Hinterkampstraße wieder in einen großen Treffpunkt für Oldtimer-Liebhaber. Die Alte Zeche lädt für Sonntag, 16. Juni, gemeinsam mit dem Verein Tourismus Barsinghausen zum zweiten Mal zu einem Oldtimer-Treffen ein. Aussteller und Besucher können von 9 bis 18 Uhr auf dem Zechengelände vorbeikommen, um 10 Uhr wird die Veranstaltung offiziell eröffnet. Für Verpflegung ist mit Kaffee und Kuchen sowie einem Grillstand gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Fest für Hunde zum Geburtstag

Der PHV Kirchdorf lädt zum Anlass seines 60. Geburtstags zu einem Sommerfest ein. Der Tag des Hundes beginnt am Sonntag, 16. Juni, um 15 Uhr, am Rehpfad. Bis 18 Uhr gibt es ein Programm mit Dog-Frisbee-Vorführungen, zudem ein Hundequiz, einen Bücherflohmarkt sowie Mitmachaktionen für den eigenen Hund.

Konzert mit ABBA-Musik auf der Kirchenorgel

Das Motto verspricht einen interessanten Abend. „Orgel verrückt“ heißt es am Sonntag, 16. Juni, in der Benther Kirche. Imke Marks spielt ab 17 Uhr Stücke aus Rock und Pop auf der Orgel der Benther Kirche. Die aus Aurich stammende Marks lässt auf der Orgel Klassiker der Rock- und Popgeschichte erklingen. Zu hören sind beispielsweise Lieder der Bands ABBA und Queen. Aber auch die bekannte Rockballade „Nothing Else Matters“ der Schwermetaller von Metallica gehört zu ihrem Repertoire.

Mit dem Konzert zeigt die Benther Kirchengemeinde, wie vielseitig ihre Orgel ist, die vor Kurzem generalüberholt wurde. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Im Anschluss wird eine Spende für die Benther Kirchengemeinde erbeten.

Werke der Romantik und Klassik

In der Veranstaltungsreihe Weltklassik am Klavier gastiert am Sonntag, 16. Juni, der weißrussische Pianist Slawomir Saranok im Bürgersaal der Stadt Gehrden. Er trägt sein Programm „Die h-Moll-Sonate von Chopin - und eine Wette aus Wien" vor. In Gehrden dürfen sich die Musikfreunde auf drei Sonaten aus Klassik und Romantik freuen.

Das Konzert in Gehrden im Bürgersaal des Rathauses an der Kirchstraße beginnt um 17.15 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro, Studenten zahlen 15 Euro. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt. Platzreservierungen sind unter der Telefonnummer (02 11) 9 36 50 90 sowie per E-Mail an info@weltklassik.de möglich.

Von Lisa Malecha

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Stiftung Thomas-Kinder hat der kirchliche Rasselbande-Kindergarten in Wichtringhausen ein neues Bällebad für die Jungen und Mädchen anschaffen können.

00:17 Uhr

Warum kommt der Briefträger nicht mehr jeden Tag? Diese Frage stellen viele Barsinghäuser. Die Post hingegen sagt, es gebe keine Zustellprobleme.

13.06.2019

Im Mardin-Laden in der Innenstadt packen Flüchtlinge mit an: Sie verkaufen Sesam-Öl aus dem Irak, grüne Oliven aus Marokko und Datteln aus Tunesien. Dabei sollen sie nicht nur die Arbeit im Einzelhandel kennenlernen, sondern auch ihre Deutschkenntnisse ausbauen. Ins Leben gerufen hat den Integrationsladen der Verein Horizonte.

12.06.2019