Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Grundschüler protestieren gegen öden Schulhof
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Grundschüler protestieren gegen öden Schulhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 28.11.2018
Die Schülersprecher der Wilhelm-Stedler-Schule fordern bessere Spielmöglichkeiten auf dem Schulhof. Quelle: Andreas Kannegießer
Barsinghausen

Die Jungen und Mädchen der Wilhelm-Stedler-Grundschule sind nicht gut auf die Stadtverwaltung zu sprechen. Seitdem im April ein großes, aber marodes hölzernes Spielgerät in Schiffsform auf dem Schulhof abgebaut werden musste, fühlen sich die Grundschüler nicht mehr wohl auf ihrem inzwischen öden Schulhof. Schüler, Eltern und Lehrer nutzten die Schulausschusssitzung am Dienstagabend, um in großer Runde auf das Problem aufmerksam zu machen. Die Mitglieder des Schülerrates hatten Plakate mit ihrer Kritik und ihren Forderungen gebastelt und trugen diese auch gleich vor. Es gebe auf dem langweiligen Schulhof „nichts zum Klettern, Spielen und Balancieren“, kritisierten die Erst- bis Viertklässler. Der Protest endete mit einem eindringlichen Appell an Ratsvertreter und Verwaltung: „Wann kümmern Sie sich endlich um unseren Schulhof? Sie waren doch auch mal Kinder!“ Schulelternratsvorsitzende Daniela Finnigan unterstrich die Forderungen der Kinder und überreichte eine Liste mit 380 Unterschriften an den Ersten Stadtrat Thomas Wolf. Die Verwaltung kann aber keine schnelle Lösung präsentieren. Ein neues Spielgerät solle über den zweiten Nachtragsetat im Februar 2019 finanziert werden, sagte Fachdienstleiterin Nadin Quest und verwies auch auf Lieferfristen. Idealerweise könne das neue Gerät zum Sommer 2019 aufgebaut werden, hieß es.

Von Andreas Kannegießer

Die IG Weihnachtsdorf erhält weitere finanzielle Unterstützung von Unternehmen. Das Geld kann der Verein für seine Arbeit gut gebrauchen, denn die sonstige Spendenbereitschaft ist rückläufig.

02.12.2018

Am 1. Advents-Sonntag, 2. Dezember, tritt die FFB-Big Band gemeinsam mit Flosian Poser, einen bekannten Vibraphonisten, im ASB-Bahnhof auf. Beginn ist um 17.15 Uhr. 1

28.11.2018

Der Arnumer Autor Thorsten Sueße liest am Sonnabend, 8. Dezember, aus seiner Kurzgeschichte „Stille Nacht, tödliche Nacht“. Sie und ist Teil der Anthologie „Tannenblut“.

28.11.2018