Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Theaterstück ist Hommage an mutige junge Frau
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Theaterstück ist Hommage an mutige junge Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 27.05.2018
Humorvoll werden in dem Theaterstück ernste Hintergründe zum Thema Flucht verpackt. Quelle: Jochen Quast
Anzeige
Barsinghausen

Eine junge Mutter flüchtet mit ihrem Neugeborenen nach Deutschland. Mit dieser Situation, die viele geflüchtete Menschen in den vergangenen Jahren erleben mussten, befasst sich das neue Theaterstück „Phantom“ von Sarah Nemitz und Lutz Hübner. In einem Schnellrestaurant beginnt das Schauspiel, das sich schnell zu einer humorvollen Hommage an eine mutige junge Frau entwickelt, die sich nach der Flucht in ihrem neuen Heimatland Deutschland durchbeißen muss.

Blanca erlebt auf ihrer Reise nach Deutschland viele spannende und gefährliche Ereignisse. Mit viel Witz und Spielfreude soll das Stück aufklären und das Publikum zum Denken anregen. So werden die Zuschauer zum Beispiel mit den kreativen Überlebensstrategien von Menschen, die am Existenzminimum leben, konfrontiert und erfahren viel über über gesellschaftliche Werte, Zuschreibungen und soziale Rollen.

Anzeige

Drehbuchautor Hübner machte sich schon zuvor mit humorvollen Stücken, die ein gesellschaftlich relevantes Thema behandeln, wie „Blütenträume“ oder „Frau Müller muss weg“, einen Namen. Produziert wird das Stück vom Theater für Niedersachsen (TfN). Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Vereins Calenberger Cultour & Co. wird „Phantom“ am Sonnabend, 9. Juni, um 20 Uhr im Theater am Spalterhals aufgeführt. Der Eintritt kostet zwischen 14 und 23 Euro. Schüler und Studenten bezahlen 7,50 Euro. Die Tickets sind unter anderem in der HAZ/NP-Geschäftsstelle in Barsinghausen, Marktstraße 10, erhältlich. Nähere Informationen gibt es im Internet unter ccundco.de

Von Johanna Steele