Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Vereinsgründung: Brigittenstift hat nun einen Freundeskreis
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Vereinsgründung: Brigittenstift hat nun einen Freundeskreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:12 28.10.2019
Das Altenzentrum Brigittenstift hat nun einen Freundeskreis. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Barsinghausen

Das Altenzentrum Brigittenstift in Barsinghausen kann sich ab sofort zusätzlicher Unterstützung aus dem Hintergrund sicher sein: In der vergangenen Woche ist der Verein Freundeskreis Brigittenstift formal gegründet worden. Im August hatte es eine erste Informationsveranstaltung gegeben. Der neue gemeinnützige Verein will für die Unterstützung und Bereicherung des Lebensalltags der Bewohner der Einrichtung sorgen.

Ziel ist es, Spenden zu sammeln und dadurch das Freizeitangebot im Stift zu stärken sowie die dort in der Altersbetreuung engagierten Ehrenamtlichen zu unterstützen. Brigitte John-Psaroudakis wurde von der Gründungsversammlung zur ersten Vorsitzenden bestimmt. Die weiteren Vorstandsämter haben Ursula Hogrefe (Stellvertreterin), Jennifer Gäfke (Kassenwartin) und Eckhard Frohberg (Schriftführer) inne.

Anzeige

Vorteile beim Sammeln von Spenden

„Wir freuen uns sehr, dass es mit der Gründung des Vereins geklappt hat“, sagt Susanne Schott-Lemmer. Sie ist geschäftsführende Vorsitzende des 1947 gegründeten Evangelischen Hilfsvereins, der seinen Sitz in Hannover hat und Träger vieler sozialer Einrichtungen ist: Zu ihnen gehört auch das Brigittenstift am Baltenweg. „Stationäre Einrichtungen haben immer zu kämpfen. Vor einigen Jahren kam die Idee auf, einen Verein zu gründen, der wie Förderkreise für Sportvereine oder Kindergärten funktioniert“, sagt Schott-Lemmer. Ein gemeinnütziger Verein habe steuerliche Vorteile: „Da kann man beim Sammeln von Spenden ganz anders auftreten – wenn Leute spenden wollen und dafür eine Bescheinigung benötigen“, sagt die Vorsitzende.

Verein macht sich bekannt

Prinzipiell ist nach der Gründungsversammlung alles erledigt, formaljuristisch aber noch nicht. „Noch ist es ein Verein in Gründung“, betont Schott-Lemmer, die Juristin ist. In ein paar Wochen, so schätzt sie, werde beim Amtsgericht Hannover der Eintrag ins Vereinsregister vorgenommen. Außerdem muss ein Notar, der bei der Gründungsversammlung im Brigittenstift anwesend war, noch beim Finanzamt die Gemeinnützigkeit beantragen. Unabhängig davon ist der neue Verein bereits dabei, sich in der Öffentlichkeit bekannt zu machen – so auch am vergangenen Sonntag, als sich der Freundeskreis während des Herbstmarktes im Brigittenstift erstmals präsentiert hat.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Brigittenstift will auf Stadtbus nicht verzichten

Förderverein will Spenden für Freizeitangebote sammeln

Von Stephan Hartung