Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Versteigerungserlös für die Bürgerstiftung
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Versteigerungserlös für die Bürgerstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 23.02.2018
Künstlerin Andrea Wildhagen (links) und Stiftungsvorsitzende Helena Tölcke zeigen eines der drei Werke, die versteigert werden. Quelle: Mirko Haendel
Anzeige
Barsinghausen

 Kunst kann Menschen erfreuen, aber auch zum Nachdenken anregen. Beides gelingt Max Eichner, Brigitte Rasche und Andrea Wildhagen mit ihren Werken, die sie noch bis einschließlich Donnerstag, 22. Februar, im Foyer des Hauptgebäudes der Stadtsparkasse (SSK) ausstellen. Kunstinteressierten wird das Betrachten der Acrylmalereien, Collagen, Objekte, Fotografien und Radierungen sicherlich Freude bereiten. Drei Bilder der Ausstellung mit dem Titel „Verschwendungssucht“ spielen jedoch eine besondere Rolle. Sie werden an den Höchstbietenden versteigert. Der Erlös kommt der Barsinghäuser Bürgerstiftung zugute.

Die Barsinghäuser Bürgerstiftung ist eine Organisation ehrenamtlich tätiger Mitglieder, die sich zum Ziel gesetzt haben, Menschen aus Barsinghausen in finanziellen Notlagen möglichst schnell und ohne bürokratische Hürden zu helfen. Im vergangenen Jahr hat die Bürgerstiftung Beihilfen in Höhe von insgesamt mehr als 13.000 Euro für 81 Fälle ausgezahlt. Um die Arbeit leisten zu können, ist die Bürgerstiftung auf Spenden angewiesen.

Anzeige

Entsprechend erfreut zeigte sich Helena Tölcke, Vorsitzende der Stiftung, als sie bei einem Ausstellungsbesuch erfuhr, dass für die Kunstwerke bereits zahlreiche Gebote eingegangen sind. „Wir als Stiftung sind überaus glücklich, denn es sind diese vielen kleinen Aktionen, die helfen, auf unsere Stiftung und ihre Arbeit hinzuweisen und diese zu ermöglichen.“ Das Jahr 2018 sei zwar noch jung, doch zeige sich bereits jetzt, dass die Bürgerstiftung wohl auch in diesem Jahr wieder einer steigenden Zahl von Bürgern durch Beihilfen Unterstützung leisten müsse, sagte Tölcke.

Die Kunstausstellung schließt zwar bereits am Donnerstag dieser Woche, doch können Interessierte ihre Gebote für die Kunstwerke noch bis Ende des Monats in eine für diesen Zweck bei der Stadtsparkasse aufgestellte Box einwerfen. Der jeweils Höchstbietende erhält das Kunstwerk.

Von Mirko Haendel