Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Round Table bereitet Kindern große Freude
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Round Table bereitet Kindern große Freude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.12.2018
Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Helfern hat Jens Evensen (rechts) vom Round Table Barsinghausen Geschenke an Kinder aus Bulgarien, Moldawien, Rumänien und der Ukraine verteilt. Quelle: Stephan Zipperlen
Barsinghausen/Garbsen

 Denen, die kaum etwas besitzen, eine Weihnachtsfreude machen – das haben sich Round Tables aus ganz Deutschland zur Aufgabe gemacht. Wenn jedes Jahr zehntausende Päckchen an arme Kinder aus Bulgarien, Moldawien, Rumänien und der Ukraine verteilt werden, ist auch der Garbsener Jens Evensen vom RT225 Barsinghausen dabei. „Wenn man sieht, wie die Kinder vor Ort leben, dann weiß man, dass die Hilfe hier wirklich dringend benötigt wird“, sagt Evensen.

Bereits zum zweiten Mal ist er mit dem Geschenke-Konvoi mitgefahren. Rund 500 Geschenke sind für den Weihnachtspäckchenkonvoi allein in Barsinghausen und Umgebung zusammengekommen. Insgesamt waren es in diesem Jahr 156.237 Päckchen aus ganz Deutschland, die in Kindergärten, Schulen, Kinderheimen, Waisenhäusern und Kliniken verteilt wurden. Jedes Jahr wird Deutschlandweit unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ dazu aufgerufen, Päckchen für Kinder in Osteuropa zu packen. Bereits Ende Oktober gingen die ersten Päckchen bei den regionalen Sammelstellen von Round Table, Ladies' Circle, Tangent Club, Old Tablers sowie Freunden und Unterstützern ein.

„Es ist einfach toll zu sehen, wie jedes einzelne Kind mit glänzenden Augen sein eigenes Weihnachtspäckchen auspackt“, sagt Evensen.  Die 156.237 Päckchen wurden von 32 LKW, sechs Reisebussen und sieben Begleitfahrzeugen transportiert. Unter anderem zu Theodora aus Elisabethstadt, Rumänien. Sie kommt aus einer Familie, die sehr arm ist. Ihr haben die Helfer in ihren roten Jacken ein Geschenk gebracht, das neben einer kompletten Ausstattung an Schulsachen auch Spielzeug und Süßigkeiten enthielt. Ein anderes Mädchen hat sich allein schon über das Päckchen an sich, das glitzernde Geschenkpapier, das Schleifenband, gefreut. Als sie es dann öffnete und ein kleiner Plüschesel darin war, gab es kein Halten mehr. Sie freute sich so sehr über ihr allererstes Kuscheltier. Solche Szenen durften Evensen und die Helfer des Weihnachtspäckchenkonvoi mehrfach erleben.

„Natürlich gibt es auch bei uns arme Kinder, und auch denen helfen wir mit vielen Aktionen“, sagt Evensen. Dennoch: In anderen Ländern gehe es den Menschen teilweise viel schlechter, dort werde die Hilfe auch dringend benötigt. „Wir haben Kinder in Behinderteneinrichtungen beschenkt, die nicht mal ihr Zimmer verlassen können, weil es nicht genügend Rollstühle gibt“, beschreibt er die Lebensbedingungen einer Jungen und Mädchen. Daher unterstützt er das Projekt gerne – auch wenn alle Helfer die Reise- und Übernachtungskosten selber tragen. „Wir können diesen Kindern zumindest für 15 Minuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern – und alleine dafür lohnt sich die Aktion.“ Evensen ist sich sicher: Auch im kommenden Jahr ist er wieder dabei, wenn die Pakete verteilt werden.

 

Von Lisa Malecha

Hinter den 24 Türchen des Adventskalenders, den der Lions-Club Calenberger Land herausgebracht hat, verstecken sich 167 Preise im Wert von mehr als 10.000 Euro. Das sind die Gewinner vom 24. Dezember.

24.12.2018

Glühwein, Ponyreiten und ein Besuch des Weihnachtsmanns – das bot das traditionelle Weihnachtsreiten des Reitstalls Bremer am Sonnabend in Groß Munzel.

23.12.2018

Die private KiTa Wirbelwind übt heftige Kritik an der Stadtverwaltung. Die KiTa wartet dringend auf einen neuen Betreibervertrag. Die Stadt will das Fördersystem für alle privaten Träger umstellen.

23.12.2018