Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen „Die besten Vorleser aus ganz Barsinghausen“
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen „Die besten Vorleser aus ganz Barsinghausen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 05.06.2019
Stolze Sieger des Lesewettbewerbs aller sieben Barsinghäuser Grundschulen: Julia Schröder (vorne von links), Simona Beyken, Tinette Warlich und Tristan Tegt. Quelle: Frank Hermann
Egestorf

Spannend ging es bei der Siegerehrung für den Vorlesewettbewerb aller sieben Grundschulen auf Stadtebene am Dienstag zu: Mit 152 von 175 möglichen Punkten belegte Julia Schröder von der Egestorfer Ernst-Reuter-Schule den ersten Platz. Dahinter folgten die Zweitplatzierte Simona Beyken von der Albert-Schweitzer-Schule aus Großgoltern mit 146 Punkten sowie Tinette Warlich (Ernst-Reuter-Schule) und Tristan Tegt (Wilhelm-Stedler-Schule Barsinghausen), die mit jeweils 144 Punkten gemeinsam auf dem dritten Platz landeten.

Jeweils zwei Kinder aus den sieben Grundschulen hatten sich in einem Vorentscheid für die Finalrunde qualifiziert. Vor einer Jury mit ehrenamtlichen Leselernhelfern des Mentor-Vereins lasen die Kinder zunächst drei Minuten lang eine vorbereiteten Passage aus einem ihrer Lieblingsbücher vor. Anschließend mussten die Jungen und Mädchen einen zuvor unbekannten Text aus dem Buch „Sven & Schulz: Ab in die Ferien“ von Marit Nicolaysen vortragen.

Kinder zeigen hohes Niveau

„Alle 14 Kinder haben ein hohes Leseniveau gezeigt und lagen nach der ersten Runde ganz dicht beieinander. Beim Vorlesen des Fremdtextes wurden dann aber einige Unterschiede deutlich“, erläuterte Grundschullehrerin Annegret Runde vom Kooperationsverbund Förderung besonderer Begabungen. Dieser Verbund organisiert bereits seit vielen Jahren den städtischen Vorlesewettbewerb für Grundschüler.

Für Julia Schröder kam der Erfolg mit dem ersten Platz überraschend. „Zuhause habe ich in den letzten Tagen schon ordentlich geübt. Aber dass ich den Wettbewerb gewinne, daran habe ich nicht geglaubt“, sagte die Zehnjährige. Lesen sei für sie ein großes Hobby. Vor allem die Harry-Potter-Bände stehen bei Julia ganz oben auf der Liste der Lieblingsbücher.

Es gibt nur Gewinner

Zwar gibt es bei dem Wettbewerb vordere und hintere Plätze für die jungen Teilnehmer. „Aber es gibt keine Verlierer, sondern nur Gewinner. Denn ihr seid die besten Vorleser aus ganz Barsinghausen“, lobte Susanne Grigo vom Kooperationsverbund die Jungen und Mädchen.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Nach den ersten heißen Tagen der Saison sind bereits wieder Kapazitätsprobleme im maroden Grundwasserwerk Eckerde absehbar. Die Stadtwerke appellieren zum Wassersparen.

06.06.2019

Weil zum Start des neuen Kindergartenjahres im August nach aktuellem Stand rund 100 Plätze fehlen, steht nun die Verwaltung im Kreuzfeuer der Kritik. SPD und Grüne fordern schnelle Handlungskonzepte.

05.06.2019

Jetzt kann offiziell gespielt und getobt werden: Der Deistersterne-Verein hat den Wiederaufbau des Waldspielplatzes auf der Försterwiese am Egestorfer Deisterrand abgeschlossen und die Anlage mit zehn neuen Spielgeräten an die Stadt übergeben.

05.06.2019