Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Gutsherrin freut sich über viele Gäste im Park
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Gutsherrin freut sich über viele Gäste im Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.05.2017
Trotz einiger Schauer zeigt sich beim Tag der offenen Pforte auf dem Rittergut Eckerde I größtenteils die Sonne. Quelle: Johanna Kruse
Eckerde

Der Tag der offenen Pforte lockte am Sonntagnachmittag viele Eckerder und Barsinghäuser auf das Anwesen der Familie von Heimburg. Gemeinsam mit dem Heimatchor hatte die Familie wieder einmal einen gemütlichen Tag mit Führungen und Gesangseinlagen vorbereitet. "Ich bin ganz fröhlich", sagte Karin von Heimburg, Senior-Chefin des Ritterguts. "Wir sind erst gestern Nachmittag mit den Gartenarbeiten und den Vorbereitungen für heute fertig geworden."

Mit dem Ergebnis ist sie sichtlich zufrieden. "Letztes Jahr hatten wir 500 Gäste da und auch heute ist es permanent voll. Wir bekommen unheimlich viel Hilfe aus dem Dorf und alles läuft schon ganz erprobt ab", bemerkte die Gutsherrin.

Die historische Parkanlage des Ritterguts Eckerde ist auch schon ohne ein besonderes Event beeindruckend schön - mit Kaffee, Kuchen, Sonnenschein und musikalischer Untermalung kam das Ambiente des sechs Hektar großen Parks aber auch an diesem Sonntag noch besser zur Geltung. Von 12 bis 18 Uhr hatte das Rittergut deshalb für alle Interessierten geöffnet.

Während der Heimatchor von Eckerde im Kaffeegarten für musikalische Unterhaltung sorgte, konnten sich die Gäste kostenlos von den Mitglieder der Familie von Heimburg über das Gelände führen lassen, das sich seit mehr als 500 Jahren im Besitz der Familie befindet. Ende der Neunziger Jahre hatten Karin und Anno von Heimburg begonnen, die verwilderte Parkanlage, die etwa 100 Jahre zuvor angelegt worden war, wieder instandzusetzen. Mittlerweile betreiben die beiden das Gut gemeinsam mit ihren Kindern Claudia und Dietrich von Heimburg.

Im Zuge der Sanierung entwickelte sich schnell die Kooperation mit dem Heimatchor zum Tag der offenen Pforte, die nun schon seit acht Jahren besteht. "Die Atmosphäre hier ist etwas ganz Besonderes", erzählte der Vorsitzende des Chors, Hubert Weise. "Es ist so schön und entspannt hier, und alle kommen einfach auf dem Gut zusammen." Genau wie Karin von Heimburg lobt auch Weise die Dorfgemeinschaft. "Das ganze Dorf beteiligt sich bei diesem Fest. Die Bewirtung wird von Freunden übernommen, Mitglieder der Feuerwehr stehen am Grill, und viele Eckerder spenden uns einen Kuchen", sagte Weise.

Auch das Programm des Chors war dem Anlass entsprechend locker. Nicht nach festen Uhrzeiten, sondern nach dem Eintreffen der herumgeführten Gruppen richteten sich die Sänger und gaben unter der Leitung von Liselotte Katz immer wieder einige Stücke aus ihrem Programm zum Besten. Nicht einmal das bisweilen drückende Wetter und einige Regenschauern zwischen den Sonnenstunden konnten der guten Stimmung auf dem Rittergut etwas anhaben. "Die Qualität hängt natürlich immer von den äußeren Umständen ab. Aber wir fühlen uns sehr wohl hier und unsere Gäste auch", sagte der Vorsitzende zufrieden.

Neben dem Tag der offenen Pforte kann die Parkanlage auch an jedem ersten Sonntag im Monat von 12 bis 18 Uhr besichtigt werden. Auf Wunsch führt auch dann ein Familienmitglied die Gäste durch den Park. Als nächster großer Höhepunkt steht am 18. Juni ein Benefiz-Musikbrunch im Park an, dessen Erlös dem Projekt Musikpatenschaften-Mupa zugute kommen soll.

Von Johanna Kruse

363 Vorstellungen hat der Verein Calenberger Cultour & Co in den vergangenen 25 Jahren auf die Beine gestellt. Diese stolze Bilanz wurde am Sonnabend gleich zweimal gefeiert: Mit einem Empfang für die Unterstützer des Vereins und einem Gala-Konzert mit der überragenden Solistin Elisabeth Brauß.

31.05.2017

Eine Fahrschülerin ist am Sonnabend bei der praktischen Ausbildung mit ihrem Motorrad gestürzt und gegen einen Metallpfosten geprallt. Die 40-Jährige zog sich bei dem Unfall auf der Kreisstraße 241 in Großgoltern eine Beckenfraktur zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Björn Franz 31.05.2017

Am 18. Juni veranstaltet die Bürgerstiftung Hannover im Park des Ritterguts Eckerde einen Benefiz-Brunch mit viel Musik. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Projekt „Musikpatenschaften – Mupa“ zugute, bei dem Kindern aus ärmeren Familien das Erlernen eines Musikinstruments ermöglicht wird.

Björn Franz 31.05.2017