Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Junge Franzosen lernen Stadt bei Rallye kennen
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Junge Franzosen lernen Stadt bei Rallye kennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 22.05.2017
Die Ausstauschschüler aus dem französichen Albi versammeln sich nach der Rallye durch Barsinghausens Innenstadt für ein Gruppenfoto am Thie. Quelle: Maike del Rio
Anzeige
Barsinghausen

Die 22 jungen Gäste sind Schüler der achten Klassen des Gymnasiums mit Collège Sainte-Marie in Albi, einer Stadt rund 75 Kilometer nordöstlich von Toulouse in Südwestfrankreich. Die Schüler mussten während der Rallye 15 Aufgaben erledigen. „Welche bekannten Kekse werden in Barsinghausen hergestellt?“ und „Wie heißt der Bürgermeister von Barsinghausen?“ lauteten zwei der Fragen. Zudem sollten die Jungen und Mädchen bei der Stadtsparkasse nach einer Visitenkarte fragen und ein sogenanntes Selfie mit einem Passanten schießen. Die Aufgaben hatten sich die deutschen Partnerschüler ausgedacht. Besonders die Keksfrage war einfach für die Partnerschüler: Am Morgen hatten in der Schule zur Begrüßung Bahlsenkekse auf den Tischen gestanden. „Die Schülerpaare werden meist nach Übereinstimmungen bei den Hobbys zusammengestellt“, erläuterte HAG-Lehrerin Claudia Ferenz das Verteilungsverfahren der jungen Franzosen auf die Familien der Gastgeber. Der Gegenbesuch wird im September stattfinden. In den nächsten Tagen werden die 13- und 14-jährigen Austauschschüler am Unterricht teilnehmen. Außerdem stehen Ausflüge nach Hannover, zur Wolfsburger Autostadt sowie nach Berlin auf dem Programm.

Von Maike del Rio