Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen A-Cappella-Konzert: Vox Aeterna sing im Kloster
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen A-Cappella-Konzert: Vox Aeterna sing im Kloster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.06.2018
Eines seiner drei Sommerkonzerte gibt "Vox aeterna" im Kloster Barsinghausen. Quelle: privat
Anzeige
Barsinghausen

Vox Aeterna ist lateinisch für „die ewige Stimme“. Davon hat das A-Cappella-Ensemble gleich 16 Stück. Die 16 Sängerinnen und Sänger zeigen ihr Können in mehrstimmiger alter Musik und bis zu sechzehnstimmiger neuer Musik. Am Sonnabend, 2. Juni, singen sie im Kloster Barsinghausen.

Die intensive Auseinandersetzung mit Klang und Interpretation in kleiner Besetzung steht bei dem Vokalensemble im Vordergrund. Die Sängerin und Gesangspädagogin Ute Engelke gründete es 2010 in Hannover; seit Anfang 2014 leitet es Justus Barleben.

Anzeige

Unter dem Motto „Dreams and Visions“ gibt Vox Aeterna drei Sommerkonzerte. Auf dem Programm steht zeitgenössische A-Cappella-Musik. Die Träume, Sehnsüchte und Wünsche der Menschen besingt der Chor in den Liedern.

Das Konzert beginnt mit „Leonardo Dreams of His Flying Machine“ von Eric Whitacre. Mit der Willenskraft beschäftigen sich die „Magic Songs“ von Murray Schafer. Eine ganz andere Facette vom Träumen verbindet Werke von Richard Wagner („Träume“), Sven-David Sandström („Four Songs of Love“) und Bengt Ollén („Trilo“). Sie durchleben in liebevollen Worten und schwelgenden Klängen die Sehnsüchte nach geborgener Zweisamkeit und Qualen unerfüllter Liebe.

Auch der Traum kommt im Programm zur Geltung: In „Die Stimme des Kindes“ von Jaakko Mäntyjärvi und „Enigma I“ von Beat Furrer singt das Ensemble von beklemmenden Alpträumen, aber auch von der Geborgenheit und Schönheit eines ruhigen und beseelten Schlafes. Neben der A-cappella-Chormusik erklingen zwei Werke für das orientalische Instrument Tar, gespielt von Parisa Safikhani. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

Vox Aeterna: „Dreams and Visions“, am Sonnabend, 2. Juni, um 18 Uhr im Kloster Barsinghausen, Bergamtstraße 8. Weitere Termine sind am Sonntag, 3. Juni, um 16 Uhr im Kloster Mariensee und Sonnabend, 9. Juni, um 18 Uhr in der Gartenkirche St. Marien in Hannover. Der Eintritt ist frei.

Von Elena Everding