Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Vereine suchen einen neuen Dorftreffpunkt
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Vereine suchen einen neuen Dorftreffpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 17.02.2019
Der Singkreis Landringhausen stimmt einen musikalischen Neujahrsgruß an. Quelle: Frank Hermann
Landringhausen

Weil das Gasthaus Riechers als einzige Dorfkneipe voraussichtlich im Herbst 2020 schließt, bemüht sich die Arbeitsgemeinschaft (AG) Landringhäuser Vereine um einen neuen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft. Zwar haben die Vereine bereits ein passendes Gebäude im Blick, für konkrete Planungen sei es aber noch zu früh – darauf hat Ratsherr und AG-Mitglied Ulrich Burkat beim Neujahrsempfang am Sonnabend hingewiesen.

Peter Wolfram (links) und Michael Borchers überreichen den Spendenerlös aus dem Laternenfest an die Elternvertreterinnen Natalie Wolff (links) und Stefanie Sarantidis vom Kindergarten Max und Moritz. Quelle: Frank Hermann

Bislang steht noch der große Saal im Gasthaus Riechers für Veranstaltungen und Versammlungen der Landringhäuser zur Verfügung. „Aber wenn Elke Borchers ihre Gaststätte in eineinhalb Jahren schließt, dann fehlt uns diese Möglichkeit. Darum suchen wir nach einer Alternative“, erläuterte Burkat.

Die AG als Zusammenschluss aller Landringhäuser Vereine halte Ausschau im Ort nach einer geeigneten Immobilie, die sich zu einem Dorfgemeinschaftshaus herrichten ließe. Im Mittelpunkt solle eine großer Raum oder Saal stehen, der künftig als neuer Treffpunkt für den Ort dienen könne. Allerdings sind laut Burkat noch keine Entscheidungen gefallen, die Überlegungen stünden noch am Anfang.

Bernd Ueberschär (von rechts) bedankt sich bei Edeltraud und Friedrich Homeyer für die langjährige Grünpflege am Denkmal. Quelle: Frank Hermann

Konkrete Planungen erarbeitet die AG derzeit für ein zweitägiges Dorffest am 31. August und 1. September. Aus Anlass des 25-jährigen AG-Bestehens richten die sieben beteiligten Vereine und Institutionen dieses Fest auf dem Weydandt-Hofgelände aus. „Die Arbeitsgemeinschaft wurde damals mit der Idee gegründet, sich intensiv um den Ort und seine Menschen zu kümmern“, betonte die Barsinghäuser Ratsvorsitzende Claudia Schüßler beim Neujahrsempfang vor einem großen Publikum.

Zu den ehrenamtlich engagierten Menschen im Ort gehören Edeltraud und Friedrich Homeyer, die viele Jahre in ihrer Freizeit den Blumenkasten am Denkmal pflegten. Für diesen Einsatz überreichte der zweite AG-Vorsitzende Bernd Ueberschär ein kleines Dankeschön an das Senioren-Paar.

Der stellvertretende AG-Vorsitzende Bernd Ueberschär eröffnet die Neujahrsbegegnung in Landringhausen. Quelle: Frank Hermann

Grund zur Freude hatten auch die beiden Elternvertreterinnen Natalie Wolff und Stefanie Sarantidis vom Kneipp-Kindergarten Max und Moritz: Sie nahmen aus den Händen des Sportfreunde-Vorsitzenden Peter Wolfram und des Ortsbrandmeisters Michael Borchers eine 150 Euro-Spende entgegen. Das Geld stammt aus dem Erlös des gemeinsamem Laternenfestes von Sportverein und Feuerwehr im November 2018.

Während der Neujahrsbegegnung, musikalisch umrahmt vom örtliche Singkreis, starteten die Landringhäuser eine Unterschriftenaktion. Sie wollen gemeinsam mit ihren Nachbarn aus Groß Munzel erreichen, dass der Fahrradweg zwischen beiden Ortschaften auf dem Abschnitt vor und hinter der Auebrücke möglichst bald saniert wird. „Der jetzige Zustand des Weges ist für alle Nutzer unzumutbar und gefährlich“, heißt es in dem Anschreiben an Bürgermeister Marc Lahmann, der sich beim zuständigen Landesstraßenbauamt für eine baldige Instandsetzung einsetzen solle.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Als sportlich erfolgreicher Schützenverein fühlt sich der Freischütz Langreder für die Zukunft gut gerüstet, zumal zwölf Jugendliche in der Nachwuchsabteilung einen Spitzenwert im Kreisverband bedeuten.

17.02.2019

Die Polizei sucht einen Mercedes-Fahrer, der am Freitag in Barsinghausen Unfallflucht begangen hat. Der unbekannte Täter touchierte gegen 13.30 Uhr in den Dahlienstraße einen dort geparkten Skoda Felicia.

17.02.2019

Die Polizei hat am frühen Sonnabendmorgen in Bantorf eine Autofahrerin gestoppt, die unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Bei der 32-Jährigen aus Hannover wurden 1,15 Promille festgestellt.

17.02.2019