Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Andrang beim Dorfflohmarkt überrascht Anwohner
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Andrang beim Dorfflohmarkt überrascht Anwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 25.06.2018
50 Anwohner aus Langreder haben in ihren Hauseingängen, Gärten und Garagen Trödel angeboten. Quelle: Johanna Steele
Anzeige
Langreder

Ungewöhnlich viel Trubel gab es am Sonntag auf den Straßen von Langreder. Rund 50 Dorfbewohner öffneten ihre Garagen, Hauseingänge, Gärten und Einfahrten anlässlich des ersten Dorfflohmarktes – und wurden von dem großen Andrang überrascht. „Es war ein echter Erfolg“, sagte Janice Kabbert, Vorsitzende des Fördervereins „Unser Langreder“, der den Flohmarkt organisiert hat. Sie selbst verkaufte mit ihrem Mann alte Schallplatten, Comics und Hausrat. „Bei einigen Sachen viel der Abschied schon schwer“, sagte Kabbert. „Aber wenn der Kram bei uns nur jahrelang im Keller steht, ist es doch schöner, wenn es Leute gibt, die es wirklich noch benutzen können.“

Offiziell begann der Flohmarkt erst um elf Uhr, doch schon vorher liefen viele Menschen von Haus zu Haus, um sich die besten Stücke zu sichern. Das machte sich auch in der Verkehrs- und Parksituation bemerkbar. „So viel Verkehr haben wir in Langreder sonst in drei Monaten nicht“, sagte Lars Krömer von der Freiwilligen Feuerwehr, bei der es am Sonntag vor allem Verpflegung für die Besucher des Flohmarkts gab. „ Es war einfach grandios und rappelvoll. Die Leute haben uns quasi die Bude eingerannt“, bemerkte er.

Anzeige

Gespräche und Miteinander stehen im Mittelpunkt

Die Besucher des Flohmarkts kamen nicht nur aus Barsinghausen und der Umgebung nach Langreder. „Ich hatte sogar Leute aus Hameln da“, sagte Christine Exner, die für den Flohmarkt ihren Keller entrümpelt hatte. „Es war sehr schön mit so vielen Leuten ins Gespräch zu kommen.“

Das konnte auch Kabbert bestätigen. „Klar konnten sich die Langreder ein paar Euro dazu verdienen“, bemerkte die Vorsitzende. „Bei den meisten Nachbarn, mit denen ich gesprochen habe, bleibt aber vor allem das tolle Miteinander der Nachbarschaft und die Gespräche von heute hängen.“

Den Flohmarkt gab es in Langreder zum ersten Mal. Nach dem großen Erfolg sind sich die Beteiligten aber einig, dass es eine Wiederholung geben soll. „Auf alle Fälle wollen wir das wieder machen“, sagte Kabbert. „In welcher Form wissen wir noch nicht. Wahrscheinlich machen wir sowas aber in etwas größeren Abständen und nicht jedes Jahr.“

Von Johanna Steele