Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen TSV-Tischtennis feiert 60-jähriges Bestehen
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen TSV-Tischtennis feiert 60-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 09.06.2019
Während des Festaktes zum 60-jährigen Bestehen der Tischtennissparte im TSV Langreder jonglieren Gäste mit Ball und Schläger: Antonia Path (von links), Heike Arlt, Christina Schröder, Alfred Reffke und Ralf Schumann. Quelle: Frank Hermann
Langreder

Mehrere Sportler aus Langreder gründeten 1959 eine neue Tischtennissparte im örtlichen Turn- und Sportverein (TSV). Dieses 60-jährige Bestehen hat der TSV Langreder mit einem Festakt am Freitagabend im Sportheim gefeiert. Eine besondere Auszeichnung ging dabei an den langjährigen Spartenleiter Hans-Jörg Fiedler: Er wurde zum Ehrenpräsidenten der Tischtennissparte ernannt.

Matthias Hanig (links) und Bernd Norkus (rechts) ernennen Hans-Jörg Fiedler zum Ehrenpräsidenten der Tischtennissparte. Quelle: Frank Hermann

Mit Unterbrechungen leitet Fiedler bereits seit mehr als 30 Jahren die Sparte, die nach Einschätzung des Vereinsvorsitzenden und aktiven Spielers Matthias Hanig „so gut dasteht wie noch nie“ – mit rund 80 Sportlern in sieben Herrenmannschaften, zwei Damen- und fünf Jugendteams. Die erste Herrenmannschaft spielt in der ersten Bezirksliga. „Das ist ein sportliches Allzeithoch für unseren Verein“, erläuterte Hanig, der diese Entwicklung insbesondere auf das Engagement von Hans-Jörg Fiedler zurückführte.

Gründungs- und Ehrenmitglied Karl Rothmund schildert die Entstehungsgeschichte der Tischtennissparte im TSV Langreder. Quelle: Frank Hermann

Mit der Ernennung zum Ehrenpräsidenten würdigten Hanig und dessen Stellvertreter Bernd Norkus unter dem Applaus der Festgäste die Verdienste Fiedlers für den TSV-Tischtennissport. „Ohne Hans-Jörg würde es Tischtennis in Langreder heute nicht geben“, sagte auch Gründungs- und Ehrenmitglied Karl Rothmund, der 1959 als 15-Jähriger die erste Tischtennis-Vereinsmeisterschaft im TSV Langreder gewonnen hatte.

Rothmund, ehemaliger Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), hielt als Zeitzeuge eine Rückschau auf die Entstehungsgeschichte der Tischtennissparte in Langreder. Sportler mit großem Pioniergeist taten sich vor 60 Jahren unter der Leitung von Walter Grobe zusammen, um zunächst im Saal der damaligen Gaststätte an der Kapellenstraße zu spielen. „In diesen ersten Jahren habe ich ein enormes Wir-Gefühl kennen- und schätzengelernt. Der Zusammenhalt untereinander war beispielhaft“, berichtete Rothmund, der bis 1979 in der ersten Mannschaft spielte.

Tischtennis und Fußball seien stets die Stabilisatoren für den TSV Langreder als gesamten Verein gewesen – und eine verlässliche Größe innerhalb der Dorfgemeinschaft. „Darum steht für mich auch fest: 60 Jahre Tischtennis sind eine Erfolgsgeschichte“, betonte das Ehrenmitglied.

Hans-Jörg Fiedler (links) und Matthias Hanig (rechts) überreichen Fabian Path den Heinz-Fiedler-Gedächtnispokal. Quelle: Frank Hermann

Während des Festaktes mit vielen Gästen örtlicher und benachbarter Vereine überreichte Hans-Jörg Fiedler den von seinem Vater Heinz vor zehn Jahren gestifteten Gedächtnispreis an den aktiven Spieler Fabian Path aus der ersten Herrenmannschaft. „In Anerkennung für sein vorbildliches Verhalten innerhalb der Mannschaft und der gesamten Sparte“, lobte Fiedler. Außerdem wurde Gerald Redweykies geehrt: Er spielt seit 40 Jahren jede Saison aktiv Tischtennis im TSV, derzeit im Kreisklassenteam der III. Herren.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Mit dem berühmten Musical-Klassiker „La Cage aux Folles“ (Ein Käfig voller Narren) hat die Deister-Freilichtbühne am Sonnabend ihre zweite Saisonpremiere gefeiert. Mehr als 320 Zuschauer erlebten ein buntes Musik-Spektakel vor der Naturkulisse.

12.06.2019

Der politische Zwist über den Neubau des Grundwasserwerks wird mit harten Bandagen ausgetragen. Die SPD greift Bürgermeister Marc Lahmann an, die CDU sieht dagegen „populistische Falschdarstellungen“.

08.06.2019

Sie wollen Faszination für Bücher wecken: Grundschüler aus der dritten Klasse der Albert-Schweitzer-Schule haben bei einem Vorlesetag den Jungen und Mädchen aus der Kindertagesstätte am Ohweg aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen.

11.06.2019