Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Neuer Calenberger Landsommer bietet 55 Routen
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Neuer Calenberger Landsommer bietet 55 Routen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.01.2018
Seit Jahren gehören auch spezielle Führungen für Kinder und Schulklassen zum Programm des Calenberger Landsommers.  Quelle: privat
Anzeige
Wennigsen

  Der „Calenberger Landsommer“ für 2018 ist da – mit neuen Führungen und 55 Entdecker-Routen durch das ganze Calenberger Land.  Gedruckt und gefördert von der Region Hannover, ist er seit Jahren das Standardwerk für alle Interessierten, die die Landschaft zwischen Hannover und dem Deister erkunden und entdecken möchten. Auch spezielle Touren für Kinder und Schulklassen gehören wieder zum Programm. 

Teilnehmer werden in die Geheimnisse der zahlreichen Kloster, Burgen und Rittergüter, historischen Dörfer und Städte, Stollen und Steinbrüche in der Region eingeweiht. 55 Routen bietet der „Landsommer“ in diesem Jahr, das Programm reicht vom Sonntagsspaziergang zu den ehemaligen Barsinghäuser Steinbrüchen über eine Besteigung des „Kalimandscharo“ in Empelde und einen Besuch des Trakehner-Gestüts Webelsgrund in Springe bis zur Kräuterkunde hinter Klostermauern in Wennigsen. Zudem wird in Wennigsen ein Pilgertag am sonnabend, 8. September, unter dem Motto „Bäume und Steine werden dich lehren, was kein Lehrmeister dir zu hören gibt.“(Bernard von Clairvaux)  angeboten.  Vom Kloster aus geht es am Bach entlang in die Wälder des Deisters. Dort machen sich die Teilneher auf den Weg zu sogenannten „Kraftorten“ – Diese können Bäume, Wasserstellen oder besonders alte Steine sein, an denen sie verweilen und auftanken. Nebenbei gibt es dann noch interesannte Infos über die Geschichte des Deisters sowie die Möglichkeit zu meditieren. Wer sich eher  für Architektur interessiert, der ist bei der Tour „Auf Laves Spuren“ richtig. Die Besucher erfahren, wie Georg Ludwig Friedrich Laves, der königliche Baumeister aus Hannover, Wilhelm Karl Freiherr Knigge bei der Realisierung industrieller Entwicklungen in Bredenbeck unterstützt hat. Die Tour wird an gleich zwei Sonnabenden , 26. Mai und 25. August, angeboten. 

Anzeige

Außerdem können die Börderdörfer Barsinghausens mit ihrem Wasserschloss und der Windmühle erkundet werden, Interessierte können sich über die Gotischen Wandmalereien in der Agathenkirche in Leveste informieren oder aber erfahren, was die Römer eigentlich in Wilkenburg wollten und auch eine Besichtigung der St-Marien-Kirche in Grasdorf steht auf dem Programm. 

 Ausführliche Informationen zu allen Führungen gibt es im „Calenberger Landsommer“, der ab sofort unter anderem im Reisebüro Cruising in Wennigsen, bei der Touristinformation Springe sowie im Informationszentrum am Ernst-August-Platz in Hannover erhältlich ist. Weitere Informationen zum „Calenberger Landsommer“ sowie zu allen Führungen gibt es bei Constanze Kanz unter Telefon 0176 61201738, per E-Mail an constanze.kanz@gmail.com, sowie auf der Homepage des Calenberger Landsommers.

Von Lisa Malecha