Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Ehemaliges Landhaus in Nordgoltern wird abgerissen
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Ehemaliges Landhaus in Nordgoltern wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 25.07.2019
Mit schweren Maschinen reißt ein Abbruchunternehmen derzeit das ehemalige Landhaus Nordgoltern ab. Quelle: Andreas Kannegießer
Nordgoltern

Eines der ältesten Gasthäuser im Barsinghäuser Stadtgebiet ist endgültig Geschichte: Das ehemalige Landhaus Nordgoltern an der Mindener Straße wird derzeit abgerissen. Mit Baggern und anderen schweren Geräten ist eine Abbruchfirma derzeit dabei, das alte Gebäude zu beseitigen. Als erstes ist bereits der Saalanbau vollständig verschwunden. Am Mittwoch haben die Arbeiter auch das Hauptgebäude bereits mehr als zur Hälfte niedergerissen.

Früher drei Gasthöfe mit Saalbetrieb

Der Landgasthof Nordgoltern war das letzte von ehemals drei traditionsreichen Gaststätten mit Saalbetrieb in Groß- und Nordgoltern. Bereits vor mehr als 15 Jahren war als erstes der ehemalige Gasthof Zur Linde mit Kegelbahn an der Hauptstraße geschlossen und später abgerissen worden. Auf dem Grundstück werden derzeit Mehrfamilienhäuser gebaut.

Mit schweren Maschinen reißt ein Abbruchunternehmen derzeit das ehemalige Landhaus Nordgoltern ab. Quelle: Andreas Kannegießer

Ebenfalls an der Hauptstraße hat die Familie Volker bis 2015 ihren Gasthof Zur Eiche betrieben. Jahrelang hatten die letzten Betreiber erfolglos versucht, Käufer für das Gebäude mit Fremdenzimmern zu finden. Im Zuge der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 war dann die Region Hannover zur Stelle und kaufte den Gasthof, um darin unbegleitete minderjährige Zuwanderer unterzubringen. Inzwischen steht das Gebäude längst wieder leer, die Region bietet das Gebäude über einen Makler zum Kauf an.

Stadt war am Ankauf interessiert

Auch das Landhaus Nordgoltern hatte vor seiner Schließung mehrere Jahre lang erfolglos zum Verkauf gestanden. Auch dieses Gebäude wäre beinahe zur Flüchtlingsunterkunft hergerichtet worden: Die Stadt Barsinghausen war vor vier Jahren zeitweise an einem Ankauf interessiert, zum Vertragsabschluss kam es dann aber nicht. Der Käufer, der das Gebäudeensemble nun erworben hat und abreißen lässt, plant dort dem Vernehmen nach den Bau von Wohnungen.

Auf dem Grundstück an der Mindener Straße 6, das in den Archiven als Nordgoltern Nr. 27 oder 28 bezeichnet wird, wurde seit mehr als 300 Jahren eine Gastwirtschaft betrieben. Im Hausbuch für Nordgoltern im Stadtarchiv ist dort ab 1662 der „Krüger (Gastwirt) und Beibauer“ Berend Schasse als Eigentümer verzeichnet. Auch in den folgenden Jahrhunderten bis etwa 1950 waren alle folgenden Besitzer dem Archiv zufolge Gastwirt und Beibauer in Doppelfunktion. Für Nordgoltern war das Landhaus immerhin so prägend, dass Ansichtskarten mit Fotos des Gebäudes gedruckt und verschickt wurden.

Die historische Postkarte mit einem Foto des Gasthauses an der Mindener Straße ist 1901 abgeschickt worden. Quelle: Stadtarchiv

Weiterlesen:

– Großgoltern: Region kauft Gasthof Zur Eiche

– Region will früheren Gasthof wieder verkaufen

Von Andreas Kannegießer

Das DRK-Integrationsprojekt „Gemeinsam für Barsinghausen“ kann seine Beratung für erwachsene Zuwanderer ausweiten und bekommt mit Abidullah Niazy aus Afghanistan einen zusätzlichen Mitarbeiter. Vom Land Niedersachsen erhält das Projekt einen Zuschuss von 83.410 Euro für das Jahr 2020.

24.07.2019

Wegen der extremen Hitze befürchten die Stadtwerke wieder Engpässe bei der Trinkwasserversorgung. Das Unternehmen ruft zum Wassersparen auf, das Rasensprengen mit Trinkwasser ist verboten worden.

24.07.2019

Beim Dorfrundgang in Großgoltern haben Anlieger dem Verwaltungsteam aktuelle Probleme geschildert. Die Parksituation in der Ortsmitte wegen der neuen Fahrradschutzstreifen bleibt ein viel diskutiertes Thema.

24.07.2019