Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Trägerverein will Nutzungsvertrag verlängern
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Trägerverein will Nutzungsvertrag verlängern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.05.2017
Das Lehrschwimmbecken in der Adolf-Grimme-Schule ist vor allem bei Schwimmanfängern beliebt. Quelle: Archiv (Fricke)
Anzeige
Barsinghausen

„Wir sind sicher, dass wir das Projekt weiterführen können“, sagt Vereinsvorsitzender Wolfgang Meier. „Wir glauben auch, dass die Technik noch mindestens so lange durchhält.“ Die Stadt hatte das Lehrschwimmbecken im Zuge der Haushaltskonsolidierung eigentlich schließen wollen. Dagegen hatten sich engagierte Schwimmfreunde gewehrt, im Jahr 2014 den Betreiberverein gegründet und das kleine Bad ab 2015 für zunächst drei Jahre in private Regie übernommen. Der Unternehmer Günter Weidemann hatte den Verein mit einer Großspende über 30 000 Euro maßgeblich bei der Anschubfinanzierung unterstützt.

Mittlerweile hat sich der Verein finanziell konsolidiert und bringt über Nutzungsentgelte, Beitragseinnahmen und weitere Spenden einen Großteil der Betriebskosten selbst auf. Rund 15 000 Euro hat der Trägerverein laut Meier inzwischen in die Infrastruktur des Bades und in Reparaturen investiert. Die Verantwortlichen setzen aber darauf, dass sich auch die Stadt künftig wieder in einem überschaubaren Rahmen an der Finanzierung beteiligen wird. „Wir brauchen die Unterstützung der Kommune“, sagt Meier. So möchte der Verein verschiedene weitere Investitionsvorhaben in Angriff nehmen, darunter den Einbau neuer Energiesparlampen in der kleinen Schwimmhalle für etwa 5000 Euro und neuer Abflusskanäle rund um das Becken für einen Betrag in ähnlicher Größenordnung.

Anzeige

Nach Meiers Worten wird das Lehrschwimmbecken durchschnittlich von rund 70 Personen täglich genutzt. Viele davon sind Kinder, die schwimmen lernen, oder Teilnehmer an verschiedenen Rehabilitationskursen. „Wir brauchen das Lehrschwimmbecken in Barsinghausen“, betont Meier.

Während der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand des Trägervereins komplettiert. Neben Meier, Corinna Schön und Horst Dornbusch ist nun auch Jürgen Kanzenbach in das Führungsgremium gewählt worden. Der Trägerverein hat inzwischen 74 Mitglieder, darunter nach Meiers Worten auch etwa zehn Unternehmen oder Gewerbetreibende. „Viele Mitglieder zahlen freiwillig mehr als den normalen Jahresbeitrag von 36 Euro“, berichtet der Vorsitzende. Der Vorstand hofft nun auf Rückendeckung auch aus der Politik für die anstehenden Gespräche mit der Verwaltung.

Von Andreas Kannegießer