Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Wohnungen entstehen an Rehrbrinkstraße
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Wohnungen entstehen an Rehrbrinkstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.02.2019
An der Rehrbrinkstraße entstehen zwei dreigeschossige Wohnhäuser mit Walmdach und Penthouse. Quelle: Privat
Barsinghausen

Neuer Wohnraum für Barsinghausen: An der Rehrbrinkstraße entstehen auf gleich zwei Grundstücken derzeit neue Häuser und Wohnung. Die neuen Bauvorhaben sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Investor Stefan Sudhölter vor dem Baugebiet, auf dem der Rehrbrinkpark entstehen soll. Quelle: Mirko Haendel

Noch vor zehn Jahren stand auf dem rund 2500 Quadratmeter großen Grundstück eine prachtvolle Villa, die 1871 neben dem heutigen Stollenbachweg errichtet worden ist. Es war ein markantes Haus mit einer teilweise bunt verglasten Veranda und umgeben von hohen Bäumen. Es stand sogar unter Denkmalschutz, den die Stadt allerdings nach einem aufwendigen Prüfungsverfahren im späten Frühjahr 2009 aufhob - auf Wunsch einer Erbengemeinschaft, der die Villa gehört. Sie hatte jahrelang versucht, einen Käufer zu finden. Dann hatte es Überlegungen gegeben, das Gebäude zu einem Haus mit mehreren Wohnungen umzubauen und zu sanieren. Alles war vergebens oder wirtschaftlich in keiner Weise umsetzbar. Der Erbengemeinschaft blieb als letzter Schritt wohl nur noch der Abriss.

Doch nun haben die Bauarbeiten zu einem Wohnbau-Projekt mit dem Namen „Rehrbrink-Park“. Auf dem Grundstück an der Einmündung der Berliner Straße auf die Rehrbrinkstraße sollen zwei dreigeschossige Mehrfamilienhäuser mit jeweils elf Wohneinheiten entstehen. Investor Stefan Sudhölter, Geschäftsführer der WohnLiving GmbH, plant 18 Eigentumswohnungen mit Wohnflächen 73 bis 102 Quadratmeter sowie vier Penthäuser mit jeweils 101 Quadratmeter Wohnfläche. „Die Gebäude werden nach dem neuesten Energiestandard erstellt“, verspricht der Barsinghäuser.

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für die Wohnungen im Rehrbrink-Park beträgt 2.800 Euro. Je nach Witterung soll das Projekt zwischen Herbst und Winter 2019 fertiggestellt und die Wohnungen im Dezember 2019 bezugsfertig sein.

An der Ecke Wilhelm-Heß-Straße/Rehrbrinkstraße entstehen neue Häuser. Quelle: Malecha

Es ist nicht das einzige Grundstück, auf dem bald die Bagger rollen: In unmittelbarer Nähe entstehen weitere Wohnungen – und zwar an der Wilhelm-Heß-Straße, Ecke Rehrbrinkstraße. Auf insgesamt 2700 Quadratmetern werden elf Ensemblehäuser in zwei Zeilen gebaut. Im Frühjahr soll mit dem Hochbau begonnen werden. „Wir haben zwei verschiedene Hausgrößen“, sagt Jens Hencke von Rosenhof Immobilien, der für den Vertrieb zuständig ist. 121 Quadratmeter oder 128 Quadratmeter Wohnfläche werden die Reihenhäuser bieten, die Grundstücke variieren zwischen 150 und 308 Quadratmeter.

„Wir werden die Häuser bezugsfertig an die Käufer übergeben“, verspricht Hencke, der besonders auf die technische Ausstattung der von der Frankfurtker Immoblien Freuhand GmbH + Co gebauten Häuser aufmerksam macht: Jedes Haus erhält eine Solaranlage zur Unterstützung der Warmwasseraufbereitung. Zudem werden sie alle als KfW-Effizienzhaus 55 fertiggestellt und sind daher förderfähig. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für die Reihenhäuser beträgt 2.400 Euro.

Von Mirko Haendel und Lisa Malecha

Das traditionsreichste Benefiz-Fußballturnier am Deister geht in die nächste Runde. Am 16. Februar kicken wieder zehn Hobby- und Betriebsmannschaften in der Glück-Auf-Halle für den guten Zweck.

29.01.2019

Die Musiker der Steve Link Band kommen in den ASB-Bahnhof. Mit im Gepäck: Das erste Album „Welcome the Sun“. Das Konzert am Sonnabend, 2. Februar, beginnt um 20.15 Uhr.

29.01.2019

Zum 14. Mal haben das HAG und der Rotary Club Bad Nenndorf einen Präsentationswettbewerb für besonders gelungene Facharbeiten aus dem Abiturjahrgang ausgerichtet. Anna Hahn belegte den ersten Platz.

29.01.2019