Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf 53-Jähriger im Park zusammengeschlagen und ausgeraubt
Aus der Region Region Hannover Burgdorf 53-Jähriger im Park zusammengeschlagen und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 08.09.2019
Passanten finden das verletzte Überfallopfer beim alten Jagdsteg. Quelle: Joachim Dege
Burgdorf

Ein 53 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Sonntag im Stadtpark überfallen und ausgeraubt worden. Passanten fanden das verletzte Opfer beim Alten Jagdsteg und alarmierten die Polizei.

Opfer muss mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus

Wie genau sich der Raubüberfall zutrug, muss die Polizei erst noch ermitteln. Das Opfer soll alkoholisiert gewesen sein und habe deshalb noch nicht ausführlich zum Geschehen befragt werden können, sagte ein Polizeisprecher. Nur so viel habe der 53-Jährige den Ermittlern bereits mitgeteilt: Drei oder vier Männer hätten ihn gegen 3 Uhr angegriffen und auf ihn eingeschlagen.

Dabei zog sich das Opfer Kopfverletzungen zu. Diese waren offenbar so schwer, dass der Mann zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Während des Überfalls stahlen die Täter dem 53-Jährigen dessen Mobiltelefon. Auch seine Papiere nahmen sie mit. Die Polizei ermittelt wegen Raubs.

Hinterlassenschaften einer Saufparty: Im Sand auf dem großen Spielplatz liegen am Sonntagmorgen jede Menge leere Wodkaflaschen und anderer Müll. Quelle: Joachim Dege

Nach Trinkgelage sammelt sich auf Spielplatz Müll

Ob es einen Zusammenhang mit einem Trinkgelage in der gleichen Nacht auf dem großen Spielplatz im Stadtpark gibt, kann die Polizei zurzeit noch nicht sagen. Eine Anwohnerin des Parks fand am Sonntagmorgen während des Joggens den Spielplatz völlig vermüllt vor. Auf der Bank lag Erbrochenes, auf dem gesamten Platz jede Menge Verpackungsmüll von Safttüten und Plastikbechern. Im Sand vor dem Klettergerüst lagen mehrere leere Flaschen mit hochprozentigem Inhalt. Das gleiche Bild herrschte um die Sitzgruppe am Eingang des Spielplatzes, wo der Boden übersät war mit großen Glassplittern von abgeschlagenen Schnapsflaschen.

„Das ist so eklig. Außerdem ist die Verletzungsgefahr groß“, ärgerte sich die Frau, die nach eigenen Angaben immer wieder einmal mit einer Mülltüte im Park Hinterlassenschaften von nächtlichen Parkbesuchern einsammelt. Nicht zuletzt am Parkplatz am Tiefenwiesenweg unweit der Stadtwerke hinterließen Unbekannte jede Woche Verpackungsmüll von Schnellrestaurantketten. Sogar volle Windeln habe sie bereits entsorgen müssen, beklagte die Frau.

Bei einer Saufparty im Park hinterließen Teilnehmer in der Nacht zum Sonntag auf dem großen Spielplatz auch abgeschlagene Schnapsflaschen und Glasscherben im Gras. Quelle: Joachim Dege

Die Polizei fahre regelmäßig Streife im Stadtpark und sehe dort nach dem Rechten. Dies geschah allerdings nicht in der Nacht zum Sonntag, sagte ein Polizeisprecher. Wem etwas auffalle, der könne sich jederzeit an die Polizei wenden und seine Beobachtungen melden. Im Fall des Mülls auf dem Spielplatz sei die Stadt für die Entsorgung zuständig, weil es sich um eine städtische Fläche handle. Sobald die Polizei Kenntnis habe von Müllansammlungen, gebe sie das an die Stadt weiter.

Ermittler fragen: Wer hat etwas beobachtet?

Im Fall des Raubüberfalls hofft die Polizei auf Zeugen, um die Straftat aufklären zu können. Wer etwas beobachtet hat und Hinweise auf die Täter geben kann, den bitten die Ermittler um entsprechende Hinweise unter Telefon (05136) 88614114.

Von Joachim Dege

Mit einem Nothilfefonds will der Kirchenkreis ab sofort in Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze die Menschen unterstützen, die in eine finanzielle Notlage geraten – und auf Geld entweder zu lange oder vergeblich warten müssten.

08.09.2019

Zu Verwirrung bei Autofahrern führt die ausgeschilderte Umleitung an der B-3-Baustelle: Sie schickt Fahrzeuge in Richtung Celle von Otze nach Ehlershausen – doch auch dort ist die Zufahrt gesperrt. Nun kündigt die Behörde neue Schilder an.

07.09.2019

Wenn die Ramlinger zum Erntefest rufen, kommen Tausende. Sie wollen das fröhliche Spektakel auf den Straßen und im Festzelt erleben. Höhepunkte sind die Umzüge mit den einfallsreichen Motivwagen.

06.09.2019