Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Beim Stadtradeln treten alle kräftig in die Pedale
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Beim Stadtradeln treten alle kräftig in die Pedale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.05.2019
Beim Stadtradeln sollen möglichst viele Bürger rauf aufs Rad. Auch in diesem Jahr soll für ein besseres Klima geradelt werden. Quelle: Archiv/ Laura Nickel
Anzeige
Burgdorf

Wer radelt in 21 Tagen die meisten Kilometer? Wer erhält den Titel Fahrradaktivste Kommune? Darum geht es bei der Aktion „Stadtradeln“. Die Region Hannover hat in den vergangenen Jahren deutschlandweit den ersten Platz belegt. Diesen Erfolg will sie 2019 wiederholen. Seitdem 19. Mai bis einschließlich Sonnabend, 8. Juni, können die Radler ihre Kilometer auf dem Fahrrad zählen.

Wer bereits in den Vorjahren teilgenommen hat, kann sich mit seinen persönlichen Daten wieder anmelden und muss nur das Team auswählen oder ein Team anlegen. Dies ist auch über die Stadtradeln-App möglich. Die Stadtradeln-Koordinatoren unterstützen Fahrradfahrer ohne Internetzugang dabei, die geradelten Kilometer einmal wöchentlich einzutragen.

Anzeige

Beim Stadtradeln gilt jeder Kilometer

Gezählt werden alle Kilometer, egal ob privat, beruflich oder im Urlaub zurückgelegt. Auch die Kommunalpolitiker Burgdorfs treten bei der Aktion kräftig in die Pedale. Ihr Ziel ist es, für die Kommune ein Hannah-Lastenrad im Wert von rund 5000 Euro zu erradeln.

Wer lieber in Gemeinschaft unterwegs sein will, kann sich mehreren Touren im Aktionszeitraum anschließen. Dazu gehören die Feierabendradtouren des ADFC am Dienstag, 28. Mai, und am Dienstag, 4. Juni, ab 18 Uhr sowie eine 70 Kilometer lange Tour zum Gifhorner Moor. Diese findet am Freitag, 31. Mai, ab 8 Uhr statt und umfasst auch eine Fahrt mit der Moorbahn inklusive Führung. Wer Interesse daran hat, meldet sich bei Tourenleiter Wilfried Stürmer-Bortfeldt unter Telefon (05136) 892293. Die Kosten für die Fahrt mit der Moorbahn und die Rückfahrt per Bahn tragen die Teilnehmer selbst.

Familienrallye mit Überraschungen und Preisen für Kinder

Am Sonntag, 2. Juni, lädt der ADFC zu einer Familienrallye ein – für Eltern, Kinder und Großeltern. Die elf Kilometer lange Tour ist auch für kleinere Kinder geeignet. Auf der Route gibt es zahlreiche Überraschungen für die radelnden Kinder. Bei einem Gewinnspiel können die kleinen Teilnehmer Preise gewinnen. Eine Anmeldung zur Familienrallye ist bis Donnerstag, 30. Mai, unter Telefon (05136) 920 40 09 möglich. Die Teams starten am Sonntag um 11 Uhr auf dem Spittaplatz.

Am Donnerstag, 6. Juni, können Erwachsene an einer etwa 50 Kilometer langen Radtour nach Fuhrberg teilnehmen, an deren Ziel ein Spargelessen für die Radler wartet. Teilnehmer melden sich bis Montag, 3. Juni, bei Beate Rühmann vom ADFC unter Telefon (05136) 9204009. Abfahrt ist um 9.30 Uhr, ebenfalls auf dem Spittaplatz.

Die Abschlusstour heißt „Noch ein paar Kilometer ...“

Den Abschluss des Stadtradelns bildet die Tour „Noch ein paar Kilometer ...“ am Sonnabend, 8. Juni, um 13 Uhr ab Spittaplatz. Radler aus Uetze können am Sonnabend, 1. Juni, an der Tour nach Celle teilnehmen. Die Fahrt entlang der Aller startet um 9.30 Uhr. Am Donnerstag, 6. Juni, gibt es eine Feierabendtour ab 18 Uhr. Beide Fahrten starten jeweils am Hindenburgplatz.

Zu einer Solarfahrradtour laden die Stadt und die Klimaschutzagentur Region Hannover für Freitag, 7. Juni, 17 Uhr. Ziel sei es, Bürgern eine Orientierung bei der Nutzung von Solarenergie für das eigene Heim zu geben. Die etwa zweistündige Tour führt zu vier Einfamilienhäusern in der Stadt und in den Ortsteilen, wo Solarenergie bereits zum Einsatz kommt. Anmeldungen erbittet Burgdorfs Klimaschutzmanager Alexander Woywode ab sofort unter Telefon (05136) 898385.

Wer in Burgdorf kräftig mitradeln will, kann sich aufwww.stadtradeln.de/Burgdorf dazu anmelden. Für Uetze ist die Anmeldung unter www.stadtradeln.de/Uetze möglich.

Von Gabriele Gerner