Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Dreschefest in Schillerslage lässt die tolle Knolle hochleben
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Dreschefest in Schillerslage lässt die tolle Knolle hochleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 11.09.2019
Beim Dreschefest in Schillerslage ist zu beobachten, wie Landwirte einst mit Pferd und Pflug ihre Furchen für die Saat auf den Feldern zogen . Quelle: Sandra Köhler (Archiv)
Schillerslage

Wer wissen will, wie es früher auf dem Land war und bis heute in der Landwirtschaft zugeht, kann das am Sonntag, 15. September, in Schillerslage erleben. Der Förderverein der Ortsfeuerwehr stellt einmal mehr das Dreschefest auf die Beine. In diesem Jahr soll die Kartoffel im Zentrum des Geschehens stehen.

Die Organisatoren widmen das Fest rund um die Landwirtschaft jedes Jahr aufs Neue einem Thema, das sie dann mit entsprechenden Vorführungen ihrem Publikum anschaulich machen. Dieses Mal ist der Erdapfel der Star des Spektakels, das jedes Jahr Hunderte von Menschen anzieht und auf den Acker an der Bundesstraße 3 im Norden des Dorfs lockt.

Schillerslager Dreschefest startet mit Gottesdienst unter freiem Himmel

Das Fest beginnt wie jedes Mal mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel. Der startet um 10 Uhr. Danach geht es bis zum Abend auf dem Feld in die Vollen. Die Besucher erwartet eine Ausstellung von Landmaschinen und Traktoren. Aber die stehen nicht nur zum Angucken da. Landwirte zeigen, wie sie funktionieren. Für Kinder ist eine Strohburg aufgebaut.

Auf den Äckern in der Gemeinde Uetze reifen Kartoffeln besonders gut. Quelle: Bismark

Was also hat es auf sich mit der Kartoffel, die auf keinem Speiseplan fehlen darf? Wie pflanzen Landwirte die Knollen an, und wie ernten sie sie? Das alles lässt sich lernen beim Dreschefest, das dazu entsprechende Vorführungen parat hat. Auch das Dreschen des Korns mit dem Landbulldog ist Gegenstand einer Vorführung.

Die Schillerslager sind gute Gastgeber – das lässt sich am reichhaltigen kulinarischen Angebot ermessen, das die Veranstalter für die Besucher des Dreschefestes feilhalten. Durstlöscher gibt es in einer Bier- und Weinschänke. Wer es ohne Alkohol mag, ist in der Milchbar willkommen. Die Frauen des Dorfes bieten im Kaffeezelt selbst gebackenen Kuchen an. Auch wem der Sinn nach Deftigem steht, soll auf seine Kosten kommen: Die Gulaschkanone schießt scharf, und auf dem Grill brutzeln Würste und Fleisch. Und weil nun einmal alles im Zeichen der Kartoffel steht, darf eine Kartoffelpufferbude nicht fehlen.

Lesen Sie auch:

Niedersachsen bleibt Kartoffel-Land Nummer 1

Die Ernte des Uetzer Goldes beginnt

Von Joachim Dege

Er lebt seit 25 Jahren in Burgdorf und darf getrost als Original gelten. Der Sänger, Gitarrist und Liedermacher Daniel Fernholz, bekannt wie ein bunter Hund, hat jetzt mit 61 Jahren seine erste CD herausgebracht.

10.09.2019

Fast eine Million Euro hat die Stadt Burgdorf in die Generalsanierung der Sportanlage hinter dem Gymnasium in der Südstadt investiert. Jetzt sind die Arbeiten fast beendet, und die Stadt hat die Sportstätte offiziell an die Sportler übergeben.

10.09.2019

Ein Transporterfahrer hat auf der B188 nach einem Überholmanöver einen Unfall verursacht und ist einfach weitergefahren. Ein Augenzeuge nahm geistesgegenwärtig in seinem Auto die Verfolgung auf und stoppte den Flüchtigen. Dieser stellte sich daraufhin der Polizei.

10.09.2019