Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Feuerwehr rettet Autofahrerin aus der Aue
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Feuerwehr rettet Autofahrerin aus der Aue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 28.11.2018
In der Nacht zu Mittwoch ist eine 21-Jährige in der eiskalten Aue gelandet. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Otze

Leichte Verletzungen hat in der Nacht zu Mittwoch eine 21-jährige Autofahrerin aus Hänigsen erlitten: Die Frau war nach Aussage einer Polizeisprecherin gegen Mitternacht mit ihrem weißen Seat Ibiza auf der Kreisstraße 125 zwischen Ehlershausen und Hänigsen unterwegs, als ihr Wagen von der Fahrbahn abkam und im eiskalten Wasser in der nahe gelegenen Aue landete.

Die Frau sagte nach dem Unfall, dass ihr zwischen dem Rhöndamm und Hänigsen ein Auto auf ihrer Fahrspur entgegen gekommen sei. Dessen Fahrer habe zudem die „Lichthupe“ betätigt, so dass sie dem anderen Wagen in einer leichten Linkskurve ausweichen musste. Dabei verließ sie die Fahrbahn, der Seat rutschte in den Aue-Graben.

Anzeige

Die Frau, die in Thönse gestartet war, konnte den Notruf selbst absetzen, offenbar aber erst mit einer zeitlichen Verzögerung. Alarmiert wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Otze und Burgdorf, die mit fünf Fahrzeugen und insgesamt 25 Einsatzkräften unter der Leitung von Otzes Ortsbrandmeister Markus Kurowski ausrückten. „Die erste Alarmierung lautete Verkehrsunfall, dass sich der Wagen im Wasser befand, haben wir erst an der Einsatzstelle gesehen“, sagte Kurowski. Und das gelang offenbar auch nur deshalb zeitnah, weil die Retter genau wussten, an welcher Stelle sie suchen mussten: „Das Auto war von der Straße aus nur schwer zu sehen“, sagte der Otzer, der die Bergung an der zu dieser Zeit wenig befahrenen Strecke koordinierte.

Polizei sucht Zeugen für den Unfall

Seinen Angaben zufolge retteten die Feuerwehrleute die junge Frau durch den Kofferraum und die Heckklappe, die sich am dichtesten am Ufer befand: „Wir hatten Glück, dass die Fahrerin nicht eingeklemmt war“, sagte der Ortsbrandmeister und fügte hinzu, dass die Feuerwehren noch die Arbeiten des Bergungsunternehmens unterstützten, ehe die Einsatzkräfte gegen 3.30 Uhr wieder in die Feuerwehrwachen zurückkehrten.

Die Polizei sicherte die Unfallstelle, Mitarbeiter eines Rettungsdienstes kümmerten sich um die Verletzte und brachten sie ins Krankenhaus nach Lehrte.

Die Ermittler hoffen auf Zeugen, die Angaben zu dem anderen Fahrzeug machen können. Bekannt ist lediglich, dass es sich einen dunklen Wagen handelte. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (05136) 88614115 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Stadt Burgdorf finden Sie im Polizeiticker.

Von Antje Bismark