Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Südstadt: Sportler können auf sanierter Anlage jetzt wieder trainieren
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Südstadt: Sportler können auf sanierter Anlage jetzt wieder trainieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 10.09.2019
Seit Juli bereits nutzen die Leichtathleten der TSV Burgdorf die generalüberholte Sportanlage hinter dem Gymnasium für den Trainingsbetrieb. Jetzt hat die Stadt sie offiziell freigegeben. Quelle: Joachim Dege
Burgdorf

Leichtathleten, Faustballer und das Gymnasium haben ihre sportliche Heimat zurück. Die Stadt hat die mittlerweile generalüberholte Sportanlage hinter dem Gymnasium in der Südstadt am Montagabend in einer kleinen Feierstunde mit Politikern, Sportfunktionären und Schulleitung offiziell wiedereröffnet. Die Leichtathletik-Sparte der TSV will bereits am nächsten Sonntag auf dem Gelände Kreismeisterschaften für Jugendliche ausrichten und erwartet zu diesem Wettkampf 150 Sportler aus der ganzen Region Hannover.

Eine Mitarbeiterin der Schul-, Kultur- und Sportabteilung hatte ein paar Flaschen Sekt und Orangensaft organisiert, damit der scheidende Bürgermeister Alfred Baxmann mit den Gästen der Feierstunde auf die in neuem Glanz erscheinende Anlage würde anstoßen können. Am Ende war alles leer getrunken und die Stimmung entsprechend gut. Der Noch-Verwaltungschef und die beiden Ratspolitiker Christiane Gersemann und Hartmut Braun betraten alsdann die funkelnagelneue Tartan-Laufbahn, durchschnitten in einem symbolischen Akt ein rotes Band und gaben damit die Sportanlage für den Sportbetrieb offiziell frei.

Die Sportler der TSV und des Gymnasiums freuen sich, die generalüberholte Anlage ab sofort nutzen zu können.

Stadt investiert 980.000 Euro in die Runderneuerung

Die Stadt ließ sich das Herrichten der Anlage eine Stange Geld kosten: 885.000 Euro hätte die Sanierung eigentlich kosten sollen. Weil aber die Trockenheit im vergangenen Jahr dem Rasen schwer zusetzte, die Beregnungsanlage erneuert und obendrein eine neue Wasserleitung gelegt werden musste, wurde alles teurer. Die tatsächlichen Kosten summieren sich inzwischen auf 980.000 Euro. „Jetzt haben wir eine Anlage, die sich wirklich sehen lassen kann“, fasste Baxmann das Ergebnis zusammen, für das die Sarstedter Firma Sport- und Freiraumplanung verantwortlich zeichnet.

Antje Peschel, Vizevorsitzende des Gesamtvereins, lobte die deutlich verbesserten Trainingsbedingungen, die die Anlage den Leichtathleten jetzt bietet. Die Hochsprunganlage ist komplett erneuert, eine zweite Weitsprunganlage ist hinzugekommen. Die Tartanbahn hat einen Stromanschluss bekommen, womit eine elektronische Zeitmessanlage angeschlossen werden kann. Und nach zehn Jahren sei nun auch wieder Stabhochsprung möglich in Burgdorf.

Der Vorsitzende des Ratsausschusses für Sportangelegenheiten, Hartmut Braun (rechts), die Ratsfrau Christiane Gersemann und Bürgermeister Alfred Baxmann zerschneiden symbolisch ein Band und geben damit die neue Tartanbahn für den Sportbetrieb frei. Quelle: Joachim Dege

TSV und Schulleitung loben Attraktivitätssteigerung

Dass auch noch ein neues Beachvolleyballfeld angelegt worden sei, erhöhe die Attraktivität ungemein. „Die Kinder sind jetzt ganz begeistert dabei“, beschrieb Peschel den Motivationsschub, den die in Schuss gebrachte Sportstätte ausgelöst habe. Ins gleiche Horn stieß Schulleiter Michael Loske, der der Anlage einen Zugewinn an sportlichen Möglichkeiten attestierte. Das motiviere seine Kollegen und ermögliche sogar Fortbildungen für Lehrkräfte.

Nur die Faustballer der TSV müssen sich bis zur nächsten Freiluftsaison in Geduld üben und werden in diesem Jahr noch keine Punktspiele auf dem Rasen austragen können, bedauerte Spartenleiter Klaus Volkmann. Der Grund: Der Rasen ist aktuell in einem miserablen Zustand und muss erst wieder anwachsen. Die benachbarte Berufsschule hilft den Faustballern aus und überlässt ihnen ihren Sportplatz.

Vier Jugendliche setzten einen sichtbaren Farbakzent

Für einen Hingucker auf der Anlage sorgen die beiden Container, in der die TSV ihre Sportgeräte lagert. Die vier Elfjährigen Lucas Simon, Tom Helms, Felix Majer und Noah Kühn gestalteten während eines Graffiti-Workshops des Jugendhauses JohnnyB. die Metallkisten mit Leichtathletik-Motiven.

Mehr zum Thema:

Stadt saniert Sportanlage in der Südstadt

Von Joachim Dege

Ein Transporterfahrer hat auf der B188 nach einem Überholmanöver einen Unfall verursacht und ist einfach weitergefahren. Ein Augenzeuge nahm geistesgegenwärtig in seinem Auto die Verfolgung auf und stoppte den Flüchtigen. Dieser stellte sich daraufhin der Polizei.

10.09.2019

Hecken haben viele Vorteile. Insekten, Vögeln, Amphibien, Kleinsäugern bieten sie Schutz und Nahrung. Sie verhindern Bodenerosion und sind ein Blickfang. Der Nabu erklärt, wie einfach sie anzulegen sind.

09.09.2019

Die Neue Schauburg in Burgdorf zeigt fast jede Woche einen Film, den Abonnenten von HAZ und NP günstiger anschauen können. Am Mittwoch flimmert das Drama „Leid und Herrlichkeit“ über die Leinwand.

09.09.2019