Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Orient-Express stoppt in der St.-Pankratius-Kirche
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Orient-Express stoppt in der St.-Pankratius-Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:15 22.07.2019
Charlotte (links) und Tim mit den Detektiven Barnabas und Kiki im Orient-Express Quelle: Valerie Kruse
Burgdorf

Es war laut im Gemeindehaus an der Gartenstraße in Burgdorf. Kinder hämmerten, tobten herum, bastelten orientalischen Schmuck. Fünf Tage lang entdeckten die 50 Kinder mit den Detektiven Kiki und Barnabas die Geschichte von Moses und dem Volk Israel – in einem eigens dafür gebauten Orient-Express. Die Geschichte ist in den fünf Büchern Moses niedergeschrieben und handelt davon, wie ein unterdrücktes Volk von seinem Gott befreit wird. 40 Jahre lang wandern die Israeliten aus der ägyptischen Sklaverei in das kanaanäische Land. Gott schenkt dem Volk die Zehn Gebote.

„Neben dem Spaß in den Ferien sollen den Kindern durch den religionspädagogischen Aspekt Bibel und Glaube näher gebracht werden“, sagte Diakonin Wanda Gödeke und ergänzte, dass die Geschichte sehr gut zeige, dass Menschen neue Wege wagten und Gott immer bei ihnen sei. Neues auszuprobieren – darum ging es auch in dieser Ferienwoche. Deshalb stand neben dem Basteln einer Öllampe und von Heuschrecken auch eine Fahrt zum Park der Sinne in Laatzen auf dem Plan.

Dass das Konzept aufging, bestätigte die achtjährige Jule. „Ich finde die Ferientage super. Das Singen hat mir sehr viel Spaß gemacht, und das Basteln finde ich auch toll“, sagte sie. Dem stimmte Karlotta zu und sagte, dass ihr der Ausflug zum Park der Sinne besonders viel Freude bereitet habe. Die Projektleiterinnen Diakonin Wanda Gödeke und die ehrenamtliche Helferin Merle Staab hören solche Sätze gern – schließlich kümmern sie sich bereits seit einigen Jahren um die besondere Ferienwoche.

Mit viel Spaß kreieren die Schulkinder orientalischen Schmuck. Quelle: Valerie Kruse

Von Valerie Kruse

Seit Jahren fährt ein Handwerker einen Firmenwagen – ohne einen Führerschein zu besitzen. Nach diversen Vorstrafen schickt Amtsrichter Michael Siebrecht den Mann jetzt für ein Jahr ins Gefängnis, eine Bewährung gibt es nicht mehr.

22.07.2019

Ab 25. Juli ist in der Stadt Burgdorf die Tiefbaufirma Possehl im Einsatz, um den Fahrbahnbelag von Straßen in der Innenstadt, in Ehlershausen, Otze und Schillerslage zu erneuern. Kosten: 180.000 Euro.

21.07.2019

Knapp drei Stunden lang hat am Freitagabend ein Einsatz der Ortsfeuerwehr Burgdorf gedauert: Die Retter mussten an der Tankstelle Vor dem Celler Tor ausgelaufenen Diesel beseitigen.

21.07.2019