Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf RSE-Chef: DFB lässt Amateurklubs ausbluten
Aus der Region Region Hannover Burgdorf RSE-Chef: DFB lässt Amateurklubs ausbluten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 07.11.2018
Jürgen Stern (hinten stehend) begrüßt die annähernd 100 Gäste beim Grünkohlessen im Gasthaus Bähre. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Ehlershausen

Beim Grünkohlessen des SV Ramlingen-Ehlershausen hat Vereinsboss Jürgen Stern mit Kritik am Deutschen Fußball-Bund (DFB) und an der Deutschen Fußball-Liga (DFL nicht hinter dem Berg gehalten. Er warf ihnen vor, dass die Amateurvereine ihnen vollkommen egal seien.

„Wirtschaftlich haben wir Sorgen“, sagte Stern. Weil die Ausgaben höher als die Einnahmen seien, müsse der RSE vom Ersparten leben. Der Grund: „Wir haben kaum noch Zuschauer.“ Dabei biete der RSE dem Publikum ansehnliche Spiele. Diese seien ereignisreicher als manche Bundesligapartie, in der es in einer Halbzeit nur drei Torschüsse gebe, von denen nur einer aufs Tor komme. Der Zuschauerrückgang hänge damit zusammen, dass sich Fußballfans das ganze Wochenende lang Erstligaspiele im Fernsehen ansehen könnten. Damit werde der alte Satz, dass der Sonntag den Amateurklubs gehöre, ad absurdum geführt.

„Das ist grob fahrlässig, was sich DFB und DFL leisten“, sagte Stern. Die Amateurklubs leisteten Nachwuchsarbeit, würden von den Verbänden aber sträflich im Stich gelassen und bluteten in der Folge aus. „Das ist wirklich skandalös“, klagte der RSE-Vorsitzende.

Kurt Becker, sportlicher Leiter und Interimstrainer, strich die Jugendarbeit heraus. Der RSE habe im Jugendbereich für alle Altersklassen Mannschaften für den Spielbetrieb angemeldet. Das sei für eine Ortschaft von der Größe Ramlingen-Ehlershausens keineswegs selbstverständlich. 150 Kinder und Jugendliche treten laut Becker für den RSE gegen den Ball.

Den eingeladenen Sponsoren wurde mehr geboten als nur ein Grünkohlessen. Der Celler Autor Alex Raack las aus seinem Fußballbuch „Alles aus Liebe – Eine Reise ins Herz des Fußballs“ vor. Werner Kessel gewann bei einem Tippspiel für das Bundesligaspiel Hannover 96 gegen Nürnberg zwei Karten für die Madsack-Loge. Jasmin Arbabian-Vogel ersteigerte für 600 Euro zwei Eintrittskarten für ein Ed-Sheeran-Konzert. Das Geld soll der RSE-Jugendarbeit zugute kommen.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Die Politik hat die Qual der Wahl: Vier Bauträger haben Konzepte für das Baugebiet Heidenelke am rand der Südstadt vorgelegt. Dort sollen möglichst viele bezahlbare Mietwohnungen entstehen.

05.11.2018

Vorträge über Therapien, Hörtests, Sportangebote und Gewinnspiele bietet der Burgdorfer Gesundheitstag, den der Stadtmarketingverein zum sechsten Mal schon im StadtHaus organisiert.

02.11.2018

Eines ist sicher: Die Einwohner der Gemeinde werden in den nächsten Jahren höhere Abwassergebühren bezahlen müssen. Die Frage ist nur: Wie hoch werden sie sein?

02.11.2018