Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf 81-Jähriger verursacht zwei Unfälle und flüchtet
Aus der Region Region Hannover Burgdorf

Fahrerflucht in Burgdorf: 81-Jähriger verursacht zwei Unfälle und flüchtet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 26.07.2020
Beide Unfallbeteiligten kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Quelle: Boris Roessler/dpa
Anzeige
Burgdorf

Nach einer Unfallfahrt haben Polizeibeamte am Sonnabendmittag einen 81 Jahre alten Mann ins Krankenhaus bringen lassen, sie leiteten zudem zwei Ermittlungsverfahren gegen den Burgdorfer ein. Er war nach Aussage einer Polizeisprecherin gegen 12.30 Uhr mit seinem Mercedes auf der Straße zwischen Heeßel und Burgdorf unterwegs, vor ihm fuhr ein 32-Jähriger aus Hänigsen mit seinem Audi A3.

Etwa 30 Meter vor der Einfahrt zur Mönkeburgstraße fuhr der 81-Jährige aus noch ungeklärter Ursache fast ungebremst auf den Audi auf und beschädigte das Auto sowie sein eigenes Fahrzeug. Allerdings kümmerte er sich nicht um den Schaden, sondern setzte seine Fahrt fort und bog in die Mönkeburgstraße ein. Dort überfuhr er eine Verkehrsinsel und beschädigte dabei die Verkehrsschilder. Der 32-Jährige fuhr hinter dem Mercedes her und konnte den Fahrer letztlich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Mönkeburgstraße stellen.

Anzeige

Unfallfahrer macht verwirrten Eindruck

Ein Unfallzeuge alarmierte die Polizeibeamten, die den Vorgang dann auf dem Parkplatz aufnahmen. Der 81-Jährige machte auf die Polizisten einen stark verwirrten Eindruck, sodass der Verdacht entstand, dass er aufgrund geistiger oder körperlicher Mängel nicht in der Lage war, ein Fahrzeug sicher zu führen. „Ob es sich hierbei um alters- oder krankheitsbedingte Ausfallerscheinungen handelte, konnte vor Ort nicht festgestellt werden“, sagte die Sprecherin. Ihren Angaben zufolge kam er zur weiteren Untersuchung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus – ebenso wie der 32-Jährige, der nach dem Unfall über Schmerzen im Nackenbereich klagte. Er konnte die Klinik jedoch wieder verlassen.

Die Polizei gibt den Schaden beider Unfälle mit 13.000 Euro an. Der 81-Jährige muss sich nun wegen Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr aus der Stadt Burgdorf lesen Sie im Polizeiticker.

Von Antje Bismark