Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Schmuckdieb schleicht sich in ein Burgdorfer Seniorenheim
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Schmuckdieb schleicht sich in ein Burgdorfer Seniorenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:25 29.03.2020
Die Polizei sucht den unbekannten Dieb, der sich unerkannt in eine Seniorenheim in Burgdorf geschlichen hat. Quelle: Jannis Große (Symbolbild)
Anzeige
Burgdorf

Im Senioren- und Pflegeheim 1980 an der Schmiedestraße in Burgdorf sind einer 87-jährigen Bewohnerin mehrere Schmuckstücke gestohlen worden. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei ist der bislang unbekannte Dieb durch eine Notausgangstür in das Gebäude gelangt, ohne dass sein „Besuch“ jemanden auffiel. Der Diebstahl, der erst jetzt angezeigt wurde, ereignete sich laut Polizei im Zeitraum von Freitag, 20. März, fünf Minuten nach Mitternacht, bis Sonntag, 22. März, Mitternacht. Gestohlen hat der Unbekannte unter anderem einen Ring und mehrere Ketten. Zur Schadenshöhe können laut Polizei keine Angaben gemacht werden.

Wer den Dieb möglicherweise beobachtet hat oder andere Hinweise zu der Tat geben kann, erreicht die Polizei unter Telefon (05136) 8861-4115.

Anzeige

Dieser Diebstahl hat in Zeiten von Corona eine besondere Brisanz. Senioren- und Pflegeheime sind für Besucher gesperrt, damit niemand den Sars-CoV2-Virus zu den Bewohnern trägt. Da stellt sich die Frage, wie ist es möglich, dass Fremde offenbar unbeobachtet durch eine Notausgangstür – in der Regel sind diese nur von innen zu öffnen – in das Gebäude gelangen können. Denn wie stark gefährdet Senioren durch den neuen Virus sind, zeigen die zahlreichen Toten in Pflegeheimen in Wolfsburg und Würzburg.

Lesen Sie hier: Bewohner eines Wolfsburger Pflegeheim sterben an Corona-Infektion

Der Tathergang sei schwer zu rekonstruieren, erklärt eine Mitarbeiterin des Burgdorfer Heims auf Nachfrage. Die Seniorin habe erst vor wenigen Tagen bemerkt, dass ihr Schmuck weg war. Möglicherweise sei ein Bewohner des Heims durch die Noteingangstür nach draußen geschlüpft und habe sie hinter sich nicht richtig geschlossen oder sogar bewusst offen gelassen, um ins Haus zurückkehren zu können. Die Bewohner seien wegen der Corona-Epidemie natürlich darauf hingewiesen worden, im Haus zu bleiben. Doch einsperren könne man schließlich niemanden, so die Mitarbeiterin.

Aktuelle Berichte von Polizei und Feuerwehr in Burgdorf lesen Sie hier im Ticker.

Von Anette Wulf-Dettmer

Anzeige