Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Schwerlastverkehr zur Kalihalde: Hänigser Ortsrat informiert Bürger
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Schwerlastverkehr zur Kalihalde: Hänigser Ortsrat informiert Bürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 17.10.2019
Sieht so die Zukunft in den Ortschaften an der Landesstraße 311? Derzeit rollen täglich Lastwagenkolonnen, wie hier Dachtmissen, auf dem Weg zur Wathlinger Kalihalde an den Häusern vorbei. Quelle: Joachim Dege (Archiv)
Hänigsen

Der Ortsrat Hänigsen will die Einwohner über den künftigen Schwerlastverkehr informieren, der in den nächsten Jahren durch Hänigsen rollen soll. Dafür bauen die Ortsratsmitglieder am Sonnabend, 19. Oktober, einen Stand vor dem Edeka-Markt an der Straße Am Kindergarten auf. Von 9 bis 11 Uhr können die Hänigser mit ihren politischen Vertretern ins Gespräch kommen.

Das ist die Baustelle der Recyclinganlage. Quelle: Schiller (Archiv)

Im Zuge der geplanten, aber noch nicht endgültig genehmigten Abdeckung der Wathlinger Kalihalde werden die meisten Lastwagen, beladen mit belastetem Bauschutt und Bodenaushub, durch Hänigsen rollen. Und das vermutlich für die nächsten 25 Jahre.

Einen Vorgeschmack über den Lärm und den Staub, den die Lastwagen verursachen werden, erleben die Anlieger der Straßen Burgdorfer Berg, Steindamm, Wathlinger Straße sowie Rälingser und Henighuser Straße seit einigen Wochen. Der K+S-Konzern baut seine Recyclinganlage am Fuß der Halde und benötigt große Mengen an Bodenaushub für die Nivellierung des Baugeländes. Bis Ende Oktober soll dort gearbeitet werden, dann ruht zunächst der Baustellenbetrieb bis zum nächsten Frühjahr.

Lesen Sie auch zum Thema:

Lastwagenverkehr zum Kaliberg ärgert die Anwohner

So will der Ortsrat Hänigsen vom Schwerlastverkehr entlasten

Minister Althusmann sucht an der Kalihalde nach Kompromissen

In Ronnenberg haben die Bürger mit einer Lichterkette gegen die „Renaturierung“ ihres Kalibergs mit Bauschutt demonstriert

Von Anette Wulf-Dettmer

Mit viel Liebe zum Details bauen sie Tunnel, Felsen und Häuser im Miniaturformat: Das Christliche Modellbahn-Team bietet seit Kurzem Bastelnachmittage an. Am Sonnabend stellt sich das Team auf dem Wochenmarkt vor – und präsentiert dann auch einige der selbst gebauten Landschaften im Maßstab 1:160.

17.10.2019

Eine 21-jährige Autofahrerin hat am Donnerstagmorgen die Kontrolle über ihren VW verloren: Sie prallte mit ihrem Wagen zwischen Oldhorst und Schillerslage gegen einen Baum und kam zur stationären Behandlung in die MHH.

17.10.2019

Mit einer auffälligen Puppe haben Aktive der Amnesty International Gruppe aus Burgdorf gegen die Todesstrafe in Ghana protestiert – und Unterschriften gesammelt, um ein Verbot durchzusetzen.

16.10.2019