Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Ausbildungsmesse Startklar am Schulzentrum stellt Berufe vor
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Ausbildungsmesse Startklar am Schulzentrum stellt Berufe vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.03.2019
Sebastian und Maximilian versuchen sich bei der Tischlerei Leibelt in der Bearbeitung von Holz mit traditionellen Werkzeugen wie Stecheisen und Säge. Quelle: Sandra Köhler
Großburgwedel

Bei der zweiten Auflage der Ausbildungsmesse Startklar haben sich am Mittwoch 24 Unternehmen in der Agora der Oberschule vorgestellt. „Von Burgwedeler Firmen für Burgwedeler Schüler“, so fasste es Andrea Thun vom Organisationsteam zusammen. Firmen aus Burgwedel hatten die Messe erneut gemeinsam auf die Beine gestellt, um Karrieremöglichkeiten vor Ort aufzuzeigen.

Insbesondere für Handwerksbetriebe sei es zunehmend schwerer, Auszubildende zu finden, sagte Thun. Sie selbst arbeitet beim Elektromaschinenbauer Steinlen und kennt das Problem aus eigener Erfahrung: „Die meisten wollen oder sollen Abitur machen und später studieren.“ Da biete eine solche regionale Messe im persönlichen Gespräch die beste Möglichkeit, sich und die fundierte Ausbildung den potenziellen Azubis vorzustellen.

Viele Berufszweige sind vertreten, Frisör und Florist fehlen

Insgesamt 48 Ausbildungsberufe, dazu neun duale und triale Studiengänge gab es zu entdecken für die Neuntklässler der Oberschule und Elftklässler des Gymnasiums. Vom Gesundheitswesen über den kaufmännischen und gastronomischen Bereiche bis hin zum klassischen Handwerk reichte die Auswahl. Neben kleinen Firmen waren auch Ikea, Rossmann, Kind und McDonalds vertreten. „Weil der Wunsch von Schülerseite kam, haben wir auch das Klinikum und eine KFZ-Werkstatt gewinnen können. Bei Floristen und Frisören ist uns das leider nicht gelungen“, sagte Thun. Die Schüler konnten sich zuvor vier Wunschfirmen aussuchen, mussten aber auch zehn andere Stände besuchen, um einen möglichst breiten Einblick in die verschiedenen Berufe zu erhalten.

Neuntklässler Maximilian widmete sich beispielsweise beim Gesellen Lukas Jankowiak von der Tischlerei Leibelt der Holzbearbeitung mit Säge und Hobel. „Ich möchte etwas lernen, das zu mir passt.“ Es hätten sich schon einige geschickt angestellt, lobte Jankowiak: „Aber darüber hinaus muss man auch räumliches Vorstellungsvermögen haben.“ Werkstattleiter Michael Wild von W&R Kfz-Technik demonstrierte, wie man dem Fehler in einem unrund laufenden Auto auf die Spur kommt. „Wenn ihr erstmal die Lehre geschafft habt, könnt ihr euch qualifizieren, den Meister machen, studieren oder in die Forschung gehen“, sagte er.

Klinikum sucht Auszubildende für die Pflege

„Besonders interessant für uns sind die Klassen neun bis elf“, sagt Oliver Pape von der Akademie des Klinikums Region Hannover (KRH). Hebammen, Operationstechnische Assistenten, Physiotherapeuten und Gesundheits- und Krankenpfleger werden an der Akademie ausgebildet. Besonders letztere sind gesucht, da der Bedarf in den elf Kliniken des Verbundes sehr hoch sei. Die Drogeriekette Rossmann punktete mit Zusatzleistungen für ihre Mitarbeiter. „Angefangen von Warengutscheinen und -proben über Sportangebote, Betriebsrente und Kinderbetreuung“, zählte Annika Tatge von Rossmann auf. „Die jungen Leute fragen schon genau nach, wenn es um Arbeitszeiten, Gehalt und Life-Work-Balance geht“, bestätigten Claudia Schmidtke und Kim Lüchow von Ikea.

Positiv bewertete Renate Koch, Schulleiterin von Oberschule und IGS Burgwedel, neben der gesamten Messe auch die Info-Broschüre, die jeder Schüler nun erhielt: „Da sind alle Unternehmen mit den Ausbildungsberufen, Ansprechpartnern und Telefonnummern verzeichnet. Das finde ich richtig gut.“

Von Sandra Köhler

Lange wurde das neue Gymnasium Großburgwedel geplant. Am Mittwoch hat die Stadt den ersten Vertag unterschrieben und damit den Startschuss für das Projekt gegeben. Ein Berliner Büro plant die Sanierung der Schule.

02.03.2019

Das Ordnungsamt lagert sein Material aktuell an vier Standorten. Um Zeit zu sparen und Transportwege zu verkürzen, soll eine Lagerhalle auf dem Gelände des Bauhofes errichtet werden.

01.03.2019

Ein Tatort, zwei gestohlene Fahrräder: Am Montag verschwanden in der Von-Alten-Straße in Großburgwedel gleich zwei Räder. Die Polizei ermittelt.

26.02.2019