Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Glasfaserausbau beginnt Anfang Oktober
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Glasfaserausbau beginnt Anfang Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 15.08.2019
In solchen Leerrohren werden die Glasfaserleitungen verlegt. Der Ausbau beginnt in Kleinburgwedel. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Burgwedel

Die Planungen der Deutschen Glasfaser für den Aufbau eines Turbointernets in Engensen, Fuhrberg, Kleinburgwedel, Thönse und Wettmar stehen kurz vor dem Abschluss. Die ersten Termine sind bereits festgelegt worden: Mitte September soll es die Hausbesuche geben, in denen Details für die jeweiligen Anschlüsse abgesprochen werden. Zwei Wochen später beginnen dann die Tiefbauarbeiten. Zunächst werden die Leitungen in Kleinburgwedel verlegt.

Zwei Infoabende geplant

Wie die Planungen im Detail aussehen, wird der Internetanbieter bei zwei Infoabenden vorstellen. Auch diese Termine stehen mit dem 26. September und dem 1. Oktober bereits fest. „Dort können wir dann alle noch offenen Fragen klären“, sagt Guido Hill. Er ist bei der Deutschen Glasfaser während der Bauphase für das Projekt verantwortlich. Weitere Details der Planungen kann Hill schon jetzt nennen. So sei bereits ein Generalunternehmer für das Projekt gefunden worden. Und auch die ersten Absprachen mit der Stadt Burgwedel hat es inzwischen gegeben. Am Donnerstag haben sich alle Beteiligten zu einer ersten Baubesprechung getroffen.

Die Standorte der Übergabepunkte

Fest steht, dass alle fünf Ortschaften einen eigenen Übergabepunkt für das Internet erhalten. In der Fachsprache werden diese als Point of Presence bezeichnet (PoP). „Man muss sich solch einen Übergabepunkt als eine Art Kiste vorstellen, in etwa so groß wie eine halbe Garage“, sagt Hill. Von jedem dieser PoP können 1496 Haushalte mit schnellem Internet versorgt werden. In Absprache mit der Stadt Burgwedel wurden bereits Standorte für die Übergabepunkte geplant. Der PoP in Engensen soll am alten Postweg stehen, in Fuhrberg wird er wohl An der Kirche aufgebaut werden, für Kleinburgwedel ist ein Standort am Immenweg vorgesehen, in Thönse soll er an der Neuwarmbüchener Straße positioniert werden, und in Wettmar ist ein Standort am Kösterweg geplant.

„Die für die PoP notwendige technische Ausrüstung haben wir bereits bestellt“, sagt Hill. Er rechnet mit einem Aufbau der Übergabepunkte in den kommenden Wochen. Während des Netzausbaus in den Ortschaften werden dann von den PoP aus die Leitungen zu jedem Haus gezogen, das einen Vertrag für einen Anschluss mit der Deutschen Glasfaser abgeschlossen hat. Damit erhält jedes Haus eine eigene Leitung.

In Thönse ist das Interesse an Glasfaser am höchsten

Mittlerweile liegt auch die Bilanz der Verkaufsphase vor: Insgesamt haben 42 Prozent der Haushalte in den fünf Ortschaften einen entsprechenden Vertrag mit der Deutschen Glasfaser unterzeichnet. Dabei war die Nachfrage in den einzelnen Orten durchaus unterschiedlich. Ein besonders großes Interesse am schnellen Internet hatten die Einwohner in Thönse. Mehr als die Hälfte der Haushalte bestellten dort das Turbointernet – exakt waren es 51 Prozent.

Eine ähnlich hohe Nachfrage gab es auch in Fuhrberg. Dort entschieden sich 48 Prozent für einen Glasfaseranschluss. In Engensen waren es 44 Prozent, in Wettmar 37 Prozent. Den geringsten Bedarf haben die Bewohner von Kleinburgwedel. Dort schlossen 36 Prozent einen entsprechenden Vertrag ab. Und es ist immer noch möglich, zum Kreis der neuen Nutzer hinzuzustoßen. „Wer sich jetzt noch für einen Glasfaseranschluss über uns entscheidet, der muss derzeit noch keine gesonderten Anschlussgebühren zahlen“, sagt Hill.

Die Infoabende der Deutschen Glasfaser

Für die Bewohner von Engensen, Kleinburgwedel, Thönse und Wettmar wird die Veranstaltung am Donnerstag, 26. September, in der Aula des Gymnasiums in Großburgwedel, Auf der Ramhorst 1, angeboten. Die Fuhrberger werden am Dienstag, 1. Oktober, im Heide Hotel Klütz, Celler Straße 10, in Fuhrberg informiert. Beide Infoabende beginnen um 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Stadt schließt Vertrag mit der Deutschen Glasfaser

Glasfaserausbau in Großburgwedeler Gewerbegebiet gestartet

Interview mit Glasfaser-Projektleiter Thomas Breer

Glasfaser Info-Tour durch die Ortsteile

Kleinburgwedel

Engensen

Fuhrberg

Thönse

Wettmar

Von Thomas Oberdorfer

Das neue Programm der VHS Hannover Land ist erschienen. 900 Kurse enthält es, 120 davon werden in Burgwedel angeboten. Von Robotik für Kinder bis zum Plattdeutsch-Bildungsurlaub reicht die Spannweite. Dabei will die VHS auch neue Wege gehen.

15.08.2019

Das nennt man wohl gelungene Integration: Mohammad Zafran kam als Flüchtling aus Pakistan nach Burgwedel. Sprachkurs und Ausbildung hat er erfolgreich absolviert – jetzt ist er Koch im Heidehotel Klütz in Fuhrberg. Deutsche Hausmannskost? Kann er. Mag er.

14.08.2019

Die Eingangstür eines Einfamilienhauses in Engensen konnte ein Einbrecher nicht knacken. Nun sucht ihn die Polizei und bittet etwaige Zeugen, sich zu melden.

14.08.2019