Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Grundschule Großburgwedel: Bienen bereichern den Unterricht
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Grundschule Großburgwedel: Bienen bereichern den Unterricht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:58 09.09.2019
Zwei Schülerinnen beobachten die Bienen beim Abflug. Quelle: Frank Walter
Anzeige
Großburgwedel

Großburgwedeler sollten sich nicht wundern, wenn ihnen in der Innenstadt künftig häufiger mal Bienen begegnen, die sich fleißig über Blüten hermachen und Pollen sammeln: Die Bienen-Klasse der Grundschule kümmert sich seit einigen Tagen um ein eigenes Volk mit rund 10.000 der fleißigen Honigsammler. Der Bienenstock steht auf einer Dachterrasse der Schule, nur einen Steinwurf von der Straße Im Mitteldorf entfernt – und damit so zentral in Großburgwedel wie wohl kein anderes Volk.

An der Grundschule Großburgwedel sind die Bienen los: Die Kinder dürfen dort mit fachlicher Unterstützung eines Imkers ein Bienenvolk betreuen.

Im Bienenstock wird es mollig warm

Ronda ist sich sicher: „Das ist der leckerste Honig der Welt!“, sagt die Neunjährige und lässt es sich schmecken. „Ihr habt schon fast eine ganze Wabe gegessen“, sagt Imker Thomas König gespielt streng – und reicht Ronda mit großväterlichem Grinsen gern noch ein weiteres Stück. Doch Ronda und ihre Mitschüler lassen es sich nicht nur schmecken, sie kennen sich auch bestens aus mit Bienen. Als ihr Klassenlehrer Timo Pampel nachfragt, was Bienen nicht mögen, hagelt es schnell richtige Antworten: „Haarspray und Parfüm“, „Hektisch herumzuschlagen“, „Wenn man in der Einflugschneise steht“. Viel Neues erfahren die Kinder vom Imker dennoch – beispielsweise, dass die Bienen in ihrem Stock so eng beieinandersitzen, dass es im Inneren der grünen Kiste rund 30 Grad Celsius warm wird.

Anzeige

Lehrer Pampel engagiert sich

Dem Imker und ihrem Klassenlehrer verdanken es die Schüler, dass sie sich nicht nur in der Theorie mit den Bienen befassen, sondern die fleißigen Insekten nun auch hautnah erleben können. „Die Biene war immer schon mein Lieblingstier“, erinnert sich Pampel. Und spätestens, als ein Freund die Imkerei für sich entdeckt habe, sei er auch infiziert gewesen mit dem „Bienen-Virus“. „Da habe ich erst erfahren, wie ungefährlich Bienen sind, wenn man ein paar einfache Regeln beachtet“, sagt der junge Lehrer.

Dass Pampel seine Klasse Bienen-Klasse taufte, war das eine. Das andere war der Kontakt zu einem Imker, und der war über Schüler Rafael (9) schnell geknüpft – befasst sich doch dessen Großvater Thomas König schon seit Langem mit der Imkerei. „Und für Kinder ist es so doch viel besser, als nur aus Büchern zu lernen“, sagt Pampel, der sich auch vorstellen kann, andere Klassen über eine neue Bienen-AG einzubinden.

Grundschullehrer absolvieren Imkergrundkurs

Das Volk, das der Imker auf die Dachterrasse der Grundschule umgesiedelt hat, hatte zuvor in einem Wald in der Wedemark gestanden. Sorge, dass seine Tiere in ihrem etwa fünf Kilometer großen Flugradius rund um das Burgwedeler Mitteldorf zu wenig zu essen finden, hat König nicht. Im Gegenteil: „Die vielen Gärten in der Stadt bieten vielleicht sogar mehr Nahrung als die Monokulturen.“ Wie wichtig es ist, dass die Bienen dabei die Blüten bestäuben, weiß schon die neunjährige Amy: „Sonst hätten wir zum Beispiel kein Obst.“

Bis der erste Honig der Marke „Grundschule Großburgwedel“ geerntet werden kann, wird es noch bis zum Frühjahr dauern. In den nächsten Monaten geht es für die Schüler und ihren Lehrer jetzt vorrangig darum, das Bienenvolk gut über den Winter zu bekommen. Imker König steht ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Pampel will sich aber auch selbst das nötige Fachwissen aneignen, und er hat seinen Schulleiter Nils Thönnessen mittlerweile mit dem „Bienen-Virus“ angesteckt: Beide wollen in den nächsten Monaten selbst Imkergrundkurse absolvieren, um sich gut um ihre neuen Schützlinge kümmern zu können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Blumen für Bienen: Rathaus hat schon 1500 kostenlose Saattütchen verteilt

Bürgerstiftung Burgwedel unterstützt Wildbienenprojekt

CDU macht sich für Bienenwiese hinter Friedhof in Kleinburgwedel stark

Von Frank Walter

Kinofreunde in Burgwedel aufgepasst: Das Classic Cinema zeigt im Amtshof den Film "Kirschblüten - Hanami" von Doris Dörrie. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

09.09.2019

15.000 Besucher, fantastische Live-Musik, ein neuer Teilnehmerrekord: Die Veranstalter der IGK gerieten am Sonntag bei der Bilanz des zweitägigen Stadtfestes in Großburgwedel ins Schwärmen. Und das zu Recht.

08.09.2019

Das hätte böse enden können: Der Fahrer eines VW Golf hat am Sonnabend in Großburgwedel einen 14-jährigen Radfahrer beim Abbiegen übersehen. Der Jugendliche wurde leicht verletzt.

08.09.2019