Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Raser fährt beinahe Frauen und Kind an Fußgängerüberweg um
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Raser fährt beinahe Frauen und Kind an Fußgängerüberweg um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 08.08.2019
Die Großburgwedeler Polizei fahndet nach einem Verkehrsrowdy. Quelle: Friso Gentsch (Archiv)
Großburgwedel

Die Polizei Großburgwedel fahndet nach einem Verkehrsrowdy. Der hätte am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr auf der Fuhrberger Straße beinahe einen Verkehrsunfall verursacht.

De Fußgängerüberweg vor dem Krankenhaus wollten zwei Fahrradfahrerinnen mit einem Kind überqueren. Während die von rechts kommenden Autos alle anhielten, gab ein von links kommender Fahrer in einem schwarzen Ford Fiesta Gas und fuhr „mit erhöhter Geschwindigkeit an den Frauen vorbei“, teilt eine Sprecherin des Kommissariates Großburgwedel mit.

Gewaltiger Schrecken

Dabei touchierte der Fiesta den Fahrradreifen einer der beiden Frauen. „Bis auf einen gewaltigen Schrecken bleiben sie und das Kind unverletzt“, berichtet die Sprecherin. Der Fiesta soll ein hannoversches Kennzeichen gehabt haben.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (05139) 9910 im Kommissariat in Großburgwedel zu melden.

Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Thomas Oberdorfer

Die neue Verkehrsführung der Straße Auf dem Amtshof in Großburgwedel scheint für einige Autofahrer sowie Lieferfahrer zu eng zu sein. Sie nutzen seit dem Umbau den Grünstreifen als Fahrbahn.

09.08.2019

Darauf haben in Burgwedel viele gewartet: Der neue Radweg zwischen Thönse und Neuwarmbüchen ist so gut wie fertig. Am Donnerstag, 15. August, soll die Kreisstraße 116 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

08.08.2019

Ein Unfall auf der A7 bringt den Zeitplan vieler Pendler am Donnerstag in und um Großburgwedel und in der Wedemark ins Wanken. Sie stehen bis zu einer halben Stunde im Stau.

08.08.2019