Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Schulsanitäter aus Großburgwedel schaffen Platz 3 bei DRK-Wettbewerb
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Schulsanitäter aus Großburgwedel schaffen Platz 3 bei DRK-Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 14.06.2019
Das Schulsanitäter-Team des Gymnasiums Großburgwedel schafft den dritten Platz beim DRK-Wettbewerb. Quelle: DRK Region Hannover
Großburgwedel

Sie helfen bei Notfällen, trösten Schüler, kümmern sich um kleine Verletzungen und wählen im Ernstfall den Notruf: Schulsanitäter sind Schüler, die sich extra und ausgiebig in Erster Hilfe haben ausbilden lassen, um freiwillig anderen Jugendlichen zu helfen. Das Team aus Großburgwedel hat jetzt beim Schulsanitäterwettbewerb des DRK Region Hannover sein Können unter Beweis gestellt. 36 Teams mit insgesamt 190 Schulsanitätern waren angetreten – die Großburgwedeler belegten einen beeindruckenden dritten Platz.

Neun Notfallsituationen verlangten Erste-Hilfe-Wissen

Die Szenarien, die es zu bewältigen galt, wirkten erschreckend echt: Eine verunglückte Motorradfahrerin schrie vor Schmerz, an ihrem Bein war eine blutende Wunde zu sehen. Einen klaren Kopf – den behielten die Großburgwedeler. Routiniert reagierten die Schüler und versorgten die Patientin, wählten den Notruf. Eine Jury beobachtete alles ganz genau. „Die Juroren achteten besonders auf die Eigensicherung, das Absetzen des Notrufs, die richtigen Erste Hilfe-Maßnahmen und die Betreuung des Verletzten“, erklärt Organisator Christian Quade. Neben dem Motorradunfall wurden auch Unfälle aus dem Sport- oder Chemieunterricht und ein Herzinfarkt von den Darstellern simuliert. Die Verletzungen an den Stationen wurden mit reichlich Kunstblut und Schminke in Szene gesetzt. Insgesamt galt es, neun Notfallsituationen sowie vier zusätzliche Spiel- und Spaß-Stationen zu bewältigen.

Burgwedel hinter Tellkampfschule und Gymnasium Burgdorf

Nur die Teams der Tellkampfschule aus Hannover und des Gymnasiums Burgdorf sammelten beim Wettbewerb noch mehr Punkte ein als die Burgwedeler. Dennoch: Die Schüler am Gymnasium Großburgwedel dürften bei so talentierten Ersthelfern stolz und beruhigt zugleich sein.

Weitere Informationen zum Schulsanitätsdienst am Gymnasium finden Sie hier.

Von Carina Bahl

Piraten – ahoi! Auf dem Spielplatz an der Mecklenburger Straße in Fuhrberg gibt es jetzt ein neues Spielgerät. Für 9500 Euro hat die Stadt Burgwedel einen Piratenturm aufgebaut. Das hatten sich die Kinder im Dorf gewünscht. Der Turm ersetzt das alte Schiffswrack.

14.06.2019

Kinderbuchautor Ingo Siegner hat in der Bücherei Großburgwedel aus seinem neuesten Buch „Der kleine Drache Kokosnuss bei den Römern“ gelesen. Der 54-Jährige ist in Burgwedel aufgewachsen und fühlt sich auch heute noch dort zu Hause.

16.06.2019

Als Ortsbürgermeister bestimmte er die Geschicke Kleinburgwedels mit, auch für die Feuerwehr legte er sich ins Zeug. Jetzt ist Friedrich Nolte im Alter von 88 Jahren gestorben.

13.06.2019