Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Unfallflucht in Kleinburgwedel mit 2,4 Promille: Polizei ermittelt Fahrer
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Unfallflucht in Kleinburgwedel mit 2,4 Promille: Polizei ermittelt Fahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 27.10.2019
Der Atemalkoholtest nach der Unfallflucht in Kleinburgwedel ergab 2,4 Promille. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Anzeige
Kleinburgwedel

Ein Autofahrer ist am Sonnabend um 17.50 Uhr auf der Radenstraße (K119) in Kleinburgwedel mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Der Kleintransporter beschädigte ein Verkehrsschild. Der Mann scherte sich jedoch nicht um den Schaden: Er lenkte seinen Wagen zurück auf die Straße und fuhr davon.

Atemalkoholtest ergibt 2,4 Promille

Ein Zeuge alarmierte jedoch die Polizei, die den Kleintransporter kurz darauf im Ort entdeckte. Der Grund für den Unfall wurde schnell klar: Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Die Ordnungshüter nahmen den Fahrer mit zu einer Blutprobe und stellten seinen Führerschein sicher.

Anzeige

Eine weitere Anzeige kassierte der Fahrzeughalter obendrein: An seinem Transporter waren Kennzeichen angebracht, die zu einem anderen Wagen gehören. Die Beamten leiteten deshalb ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung ein.

Weitere Nachrichten von Polizei und Feuerwehr lesen Sie in unserem Polizeiticker.

Von Frank Walter