Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Ein Spaziergang durch die Welt der Kunst
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Ein Spaziergang durch die Welt der Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.05.2017
Inka Dybus zeigt in ihrem Garten ihre Glaskunst, wie die "Pusteblumen". Quelle: Elena Everding
Burgwedel/ Wettmar

Erhaben und elegant steht sie da: Die "Lady Madonna", eine Schaufensterpuppe besetzt mit Spiegelscherben. Sie gesellt sich zu anderen aufgefallenen Kunstobjekten im Garten von Elke Seitz, die all dies geschaffen hat. Neugierige Besucher schauen sich im Garten um. "Kunst soll vor allem Spaß machen", findet sie. Deshalb hat Seitz ihr Haus in Großburgwedel am Sonntag als einen von 19 "Kunst-Orten" geöffnet und zeigt hier ihre Werke.

Bereits zum elften Mal hat die Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute das Projekt KiB organisiert. Mit dem Ausstellungs-Katalog als Orientierungshilfe können die Besucher in Großburgwedels Zentrum von einem Ausstellungsort zum Nächsten spazieren und dabei verschiedenste Facetten der Kunst erleben - von Malerei über Schmuck bis hin zu Skulpturen.

Im Kirchenkreisamt stellt zum Beispiel die Künstlergruppe "QuintArt" ihre Malereien aus. Auch hierher haben einige Kunstbegeisterte gefunden, die bereits nach einem hübschen Gemälde für ihre vier Wände Ausschau halten. Eine der fünf Künstler der Gruppe ist Regine Hünermund aus Isernhagen, die dort ihre Aquarelle ausstellt und verkauft. "Man kommt  mit den Leuten persönlich ins Gespräch", schätzt sie an der Veranstaltung, auch deshalb ist sie schon oft dabei gewesen. KiB sei ideal, um in Burgwedel als Künstler bekannter zu werden.

Ausgefallene Glaskunst bekamen die Besucher in Inka Dybus' Atelier Glaszauber zu sehen. Allerhand Raffiniertes aus Glas, unter anderem Lampen, Geschirr, Teelichter oder Schmuck, fertigt sie in ihrer Werkstatt. Besonderes Highlight: Die farbenfrohen Gartenskulpturen, wie die überdimensionalen "Pusteblumen".

Im malerischen Ambiente Kunsthandwerkliches erstöbern konnten die Besucher der Ausstellung "Handmade" in Wettmar. Organisatorin und Künstlerin Gabi Hoppe hatte bereits zum achten Mal professionelle Kunsthandwerker aus der Region Hannover auf Bodes Hof eingeladen. Die zehn Aussteller präsentierten auf dem Hof und in der Diele allerlei hübsche Unikate, wie handgefertigten Schmuck, kunstvolle Hüte, detailreiche Notizbüchlein oder ausgefallene Lampen.

Zum wiederholten Male dabei ist die Keramik-Künstlerin Katharina Lampasiak aus Hannover: "Die Atmosphäre hier ist einfach toll", stellt sie fest. Es kämen immer viele Besucher hierher. Auch Hoppe rechnet an diesem Wochenende noch mit einigen Besuchern: "Wenn das Wetter so schön bleibt, kommen bestimmt an die 500 Gäste."

Von Elena Everding

Einen verletzten Mann hat die Feuerwehr am Sonntagvormittag von einem Garagendach retten müssen. Er war von einer Leiter gestürzt und erlitt dabei einen offenen Unterschenkelbruch. Zur Rettung des Verletzten musste die Drehleiter aus Burgdorf ausrücken.

24.05.2017

Auf die Plätze, fertig, los: Beim 10. Laufevent "Fuhrberg bewegt" der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule gingen an die 100 Kinder und etwa 20 Erwachsene an den Start. Weil der Jubiläumslauf auch gleichzeitig das Schulfest ist, gab es auf dem Schulhof ein vielfältiges Rahmenprogramm.

23.05.2017

Hinter den Türen des Amtsgerichts Burgwedel: In unserer Serie haben wir verschiedene Abteilungen besucht. Seit acht Jahren ist Michael Siebrecht Direktor am Amtsgericht Burgwedel. Was das heißt, welche Besonderheiten und Herausforderungen in seinem Gerichtsbezirk liegen, hat er im Interview verraten.

22.05.2017