Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Rhönrad ist der Hit beim Schauturnen
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Rhönrad ist der Hit beim Schauturnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:00 26.11.2017
Die Zuschauer verfolgen interessiert, wie die Turnerinnen durch die Halle rollen. Quelle: Heine
Anzeige
Kleinburgwedel

 Sie ist die größte Abteilung im TSV Kleinburgwedel: Die Turnsparte hat 150 Mitglieder. Beim Schauturnen in der Sporthalle am Moorweg gaben die Rhönradturner eine Kostprobe ihrer exotischen Sportart. Außerdem zeigten die Jüngsten, dass ihnen Bewegung auf dem AirTrack offensichtlich viel Spaß macht. Ein AirTrack ist ein großes Luftkissen und hat auf den ersten Blick Ähnlichkeit mit einer riesigen Luftmatratze. Ohne Risiko können so Sprünge, Purzelbäume und Salti geübt werden.

Richtig rund ging es bei der Rhönrad-Show, in der alle im Training vertretenen Altersklassen auftraten. Die Jüngsten ab sieben Jahre bekamen noch Hilfestellung. Die Jugendlichen wagten sich bereits an akrobatische Übungen im rollenden Rad. Die Erwachsenen bekamen Beifall für eine schöne Synchronchoreographie.

Anzeige

Etwa 100 Besucher genossen einen Nachmittag der Turnkunst bei Kaffee und Kuchen. Dass Rhönradturnen nicht ganz ungefährlich ist, wurde immer dann deutlich, wenn Zuschauer ihre Plätze räumen mussten, weil sie sich auf der Zielgerade der rollenden Räder befanden.

Das Turnen am sich bewegenden Gerät sei aber gerade das Besondere, dass die Aktiven an dieser Sportart begeistere, sagte Trainerin Nicoll Saddey. "Wir haben keine Nachwuchssorgen", unterstrich die Leiterin der Rhönrad-Sparte, Carola Berndt. Junge Neueinsteiger müssten allerdings schon so groß sein, dass sie mit dem kleinsten Rhönrad mit einem Durchmesser von 1,60 Meter zurechtkämen. Der Sport eigne sich besonders, um eine optimale Körperhaltung zu trainieren. 

Beatrice Stokes, Abteilungsleiterin für das Turnen, ist überzeugt, dass es sich bewährt, früh mit dem Sport zu beginnen. Die Angebote in ihrem Bereich reichen vom Babyturnen ab zehn Monate über das Kinderturnen bis zum Gesundheitssport. Ein Problem sei allerdings die Hallennutzung. "Wir müssen auf die Nachmittage ausweichen, weil die Halle seit Einführung der Offenen Ganztagsschule bis 15 Uhr belegt ist", bedauerte Stokes. Auf der anderen Seite könne der TSV die Halle kostenlos nutzen. Weitere Unterstützung erhalte der Verein von der Braukmann-Wittenberg-Sport-Stiftung. 

Von Sybille Heine

Thomas Böger 27.11.2017
Burgwedel Langenhagen/Burgwedel/Isernhagen/Wedemark - Jede zweite Frau wird Opfer von Gewalt
27.11.2017
Anzeige