Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Suchtberater laden zum Gespräch ein
Aus der Region Region Hannover Garbsen Suchtberater laden zum Gespräch ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 03.05.2017
Von Bernd Riedel
Die Drogenberatungsstelle, Skorpiongasse 33, hat am Dienstag, 16. Mai, von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Quelle: Gerko Naumann
Auf der Horst

Am Dienstag, 16. Mai, ist die Garbsener Suchtberatung von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Wer sich für das Thema Gefahren von Alkoholkonsum interessiert, kann sich in dieser Zeit ohne Terminvereinbarung persönlich beraten lassen, Infomaterial mitnehmen oder sich telefonisch melden.

„Wir beraten jeden, ob er selbst betroffen ist oder sich Sorgen um jemandem in der Familie oder im Bekanntenkreis macht“, sagt Ursula Steinke-Mühlenbrink vom Team der Beratungsstelle. Broschüren liegen auch aus.

Wer sich Sorgen macht, ob seine Anonymität gewahrt ist, den beruhigt Steinke-Mühlenbrink: „Wir unterliegen der Schweigepflicht.“

Seit Dezember des vergangenen Jahres hat die Suchtberatungsstelle neue Räume im Haus Skorpiongasse 33 im Stadtteil Auf der Horst bezogen. Telefonisch sind die Mitarbeiter unter (05137) 78859, per E-Mail an Suchtberatung-Garbsen@caritas-hannover.de, zu erreichen.

Regelmäßige und offene Sprechstunde ist dienstags von 9 bis 11 Uhr. Weitere Informationen online auf aktionswoche-alkohol.de

Bisher gilt diese Regel für Bauherren: Zwei Parkplätze pro Wohnung müssen nachgewiesen werden. Von dieser Maximalforderung, die keinen Bauherren so richtig erfreut hat, will die Stadtverwaltung weg. Sie hat aufgrund eines aktuellen Richtzahlenerlasses des Landes einen Neuentwurf der Stellplatzvorschrift vorgelegt. Tendenz: flexibler, ortsbezogener, bedarfsgerechter.

Bernd Riedel 06.05.2017

Bei der Stadtfeuerwehr Garbsen hat eine neue Runde des Truppmann-Lehrgangs begonnen. Etwa 20 Frauen und Männer aus den Ortsfeuerwehren haben sich theoretisch und praktisch fortgebildet, um im Ernstfall für die anstehenden Einsätze gerüstet zu sein.

06.05.2017

In der Nacht zu Mittwoch haben in Havelse erneut an zwei Stellen Mülltonnen gebrannt. Die Feuerwehr konnte die Flammen jeweils schnell löschen. Bereits in der Nacht zuvor war bei einem Brand am Gelände des TSV Havelse ein Schaden von 20.000 Euro entstanden. Die Polizei ermittelt.

05.05.2017