Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Autofahrer lässt gestürzten Mann liegen
Aus der Region Region Hannover Garbsen Autofahrer lässt gestürzten Mann liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 30.11.2018
An der Roten Reihe ist am Dienstag ein Radfahrer angefahren worden. Die Polizei sucht Zeugen. Quelle: Symbolbild (dpa)
Anzeige
Berenbostel

Die Polizei sucht Zeugen für eine mutmaßliche Unfallflucht am Dienstag gegen 21.30 Uhr an der Roten Reihe. Der Fahrer eines BMW soll einen Radler angefahren haben.

Nach Polizeiangaben war der 23-jährige Garbsener mit seinem Rad in Richtung Dorfplatz unterwegs. Er wollte nach links in die Hermann-Löns-Straße abbiegen, ordnete sich in den Verkehr ein und gab Handzeichen. Auf der Hermann-Löns-Straße kam ihm jedoch ein silberfarbener BMW entgegen, der nach links Richtung Dorfplatz abbiegen wollte.

Anzeige

Der Autofahrer soll den 23-Jährigen klar erkennbar gesehen und gebremst haben. Daraufhin bog der Radfahrer ab. Plötzlich soll der BMW-Fahrer losgefahren sein. Das Auto streifte das Rad, der Fahrer stürzte und verletzte sich an Knie und Ellenbogen.

Der Autofahrer soll noch rückwärts gesetzt haben, bis er den Radfahrer angesehen konnte und danach in Richtung Dorfplatz weggefahren sein, ohne sich weiter zu kümmern. Das silberfarbene Auto soll ein Einser- oder Dreier-BMW gewesen sein. Im Wagen saß nur der Fahrer, etwa 20 bis 30 Jahre alt, schlank und mit einer dunklen Jacke bekleidet. Er soll kurze, blond-braune Haare tragen. Zeugen sind gebeten, sich mit der Polizei Garbsen, Telefon (0 51 31) 7 01 45 15, oder tagsüber mit der Station in Berenbostel, Telefon (0 51 31) 46 59 00, in Verbindung zu setzen.

Weitere aktuelle Polizeimeldungen aus Garbsen finden Sie hier. 

Von Markus Holz

30.11.2018
Garbsen Unsere Veranstaltungstipps - Das ist am Wochenende in Garbsen los
30.11.2018