Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Grüne rufen „Bürgergespräch“ ins Leben
Aus der Region Region Hannover Garbsen Grüne rufen „Bürgergespräch“ ins Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 08.06.2019
Die Grünen in Garbsen planen ein Bürgergespräch zum Thema Energiewende. Quelle: Patrick Pleul/dpa (Symbolbild)
Horst

Die Grünen in Garbsen rufen ihre Veranstaltungsreihe „Bürgergespräch“ ins Leben. Die Lokalpolitiker wollen „einem kontinuierlichen Dialog zu wechselnden Themen einen Platz geben“, sagt Roland Godbersen, der seit Herbst neuer Sprecher des Ortverbandes Garbsen ist.

Roland Godbersen (links), Uta Graßhoff und Michael Friedrich bilden den Vorstand der Grünen in Garbsen. Quelle: Gerko Naumann

Zum Auftakt am Freitag, 21. Juni, soll es auf Homeyers Hof um die Energiewende gehen. Der Untertitel lautet: „Stand heute und Ausblick auf die Zukunft. Herausforderungen, Aufgaben, realisierte Projekte“. Beginn ist um 19 Uhr auf dem Hof an der Frielinger Straße 12 in Horst. „Ziel ist es, das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, um mehr Verständnis für die Komplexität zu schaffen“, schreibt Godbersen.

Experten leiten den Abend ein

Die Grünen haben zwei Gastredner eingeladen: Professor Roland Scharf vom Institut für Kraftwerkstechnik und Wärmeübertragung der Leibniz Universität Hannover spricht über Chancen und Risiken der Energiewende. Wolf-Uwe Schmidt vom Windkraftunternehmen Enercity Erneuerbare GmbH will Projekte zur regenerativen Erzeugung elektrischer Energie vorstellen. Vertreter der Grünen stehen Besuchern ab 18 Uhr für Gespräche zur Verfügung. Das Team von Homeyers Hof bietet einen Imbiss an.

Von Gerko Naumann

Die Umwelttage haben mit einer stimmungsvollen Siegerehrung vor rund 180 Gästen im Rathaus einen fröhlich-feierlichen Abschluss gefunden. Rund 300 Kinder nahmen an den Wettbewerben teil.

11.06.2019

Telefónica Deutschland hat in Stelingen in einem Funkmast die 4G-Technik für Mobilfunk installiert. Davon sollen Tausende Menschen in Garbsen profitieren, verspricht der Netzbetreiber.

08.06.2019

177 Kinder in Garbsen haben keinen Krippenplatz, 50 Kinder noch keinen Platz im Kindergarten. Rechnerisch könnten es sogar noch mehr sein. Das geht aus der Bedarfsplanung für 2019 hervor.

10.06.2019