Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Einbruch in Frielingen: Beim SV fehlt nichts
Aus der Region Region Hannover Garbsen Einbruch in Frielingen: Beim SV fehlt nichts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 12.02.2019
Geld im Kühlschrank? Eher nicht. Aber der oder die Täter haben es versucht und hier wie überall im Haus die Schlösser zerstört. Quelle: privat
Frielingen

Die gute Nachricht für den SV Frielingen: Bei dem Einbruch in die Turnhalle in der Nacht zu Sonnabend ist nichts gestohlen worden. Die schlechte Nachricht ist: Täter haben vor nichts Halt gemacht, was verschlossen war.

„Wer bricht denn in eine Sporthalle ein?“

Torben Pschunder, Vorsitzender des SV Frielingen, hat sich die Räume am Sonntagnachmittag angesehen und wirkt völlig verständnislos. „Wer ist denn so blind und bricht in eine Turnhalle ein?“, fragt sich Pschunder. Er ist überrascht über die offensichtliche Wut, mit der sich der oder die Einbrecher durchs Haus gearbeitet haben. „In unserem Rentnerraum liegt immer eine Tasche, sieht aus wie ein dicker Geldumschlag, sind aber aber nur massenhaft Kugelschreiber drin“, erzählt Pschunder, „sie haben die Schreiber durch den ganzen Raum gepfeffert.“ Genauso so eine Getränkekasse, in der aber nur Getränkekarten aufbewahrt waren.

Vier Türschlösser sind zerstört. Die Fenster sind heile geblieben. Der Schaden an den alten Türen selbst sei tragbar, meint Pschunder. Es sei jetzt Sache der Stadt zu entscheiden, ob die Türen oder nur die Schlösser ersetzt werden. Letztlich ist es auch eine Frage der Versicherung. Der Vorstand listet die Schäden am Montagabend auf und meldet sie der Stadt.

Täter kam(en) nach 0:30 Uhr

In den SV-Räumen in der Sporthalle war am Freitag bis 22.30 Uhr Betrieb, bei den Schützen nebenan bis 30 Minuten nach Mitternacht. Am Sonnabend gegen 7 Uhr hat ein Vorstandsmitglied des SV den Schaden entdeckt, als er die Spielerkabinen reinigen wollte. Nach den Zeiten der Vereine und nach den Spuren sind der oder die Täter nach 0.30 Uhr über den Sportplatz gekommen, haben an der Turnhalle angefangen und sich anschließend im Schützenhaus zu schaffen gemacht. Der Vorstand des Schützenvereins gibt zum Vorfall keine Auskunft, solange die Polizei die Ermittlungen nicht beendet hat. Angeblich sollen der oder die Täter auch versucht haben, in die Schule zwischen Mühlen- und Farlingsweg einzubrechen.

Einbrüche an der Fockestraße

Im Moment scheint die Zahl der Einbrüche zu steigen. Auffällig ist an den aktuellen Polizeimeldungen, dass vermehrt Gewerbeobjekte Ziel von Einbrechern sind. In der Nacht zu Donnerstag wurde zweimal an der Fockestraße in Berenbostel eingebrochen. Einmal warfen die Täter die Scheibe eines Büroraumes ein und stahlen diverse elektronische Geräte. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Im zweiten Fall haben Täter mehrere Lagerschuppen auf einem Firmengelände an der Fockestraße aufgebrochen. Dort wurde ein Felgensatz mit Bereifung gestohlen. Der Schaden wird auf 550 Euro geschätzt.

Augenmessgerät gestohlen

In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte beim Optiker im Nordwest-Zentrum in Garbsen-Mitte eingebrochen. Sie schlugen die Scheibe der Eingangstür ein und entwendeten ein Augenmessgerät. Der Schaden liegt nach Polizeischätzung bei 8000 Euro. Zeugen zu diesen Fällen werden gebeten, sich bei der Polizei Garbsen unter Telefon (05131) 701 4515 zu melden.

Alle aktuellen Polizeimeldungen aus Garbsen finden Sie in unserem Polizeiticker.

Von Markus Holz und Sebastian Stein

Das Cinestar nimmt ab Donnerstag, 14. Februar, vier neue Filme ins Programm – unsere Übersicht zur neuen Woche im Kino Garbsen.

12.02.2019

Zukünftig könnte der VW-Fahrdienst Moia auch Fahrten in Garbsen anbieten. Derzeit laufen Gespräche zwischen dem Unternehmen und der Stadt. Die Parteien sind geteilter Meinung, das Taxigewerbe wartet ab.

14.02.2019

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zweimal in der Fockestraße in Berenbostel eingebrochen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

12.02.2019