Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Kalle-Tag: 60 Kreative zeigen Werke in Blau
Aus der Region Region Hannover Garbsen Kalle-Tag: 60 Kreative zeigen Werke in Blau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 04.11.2018
Stellen bei der neuen Bürgerausstellung zum Thema Blau im Kulturhaus Kalle aus: Miriam Roche-Knigge (links) und Martina Heger. Quelle: Jutta Grätz
Havelse

Türkis, Azur, Indigo: Kaum eine Farbe hat so viele Facetten wie die Farbe Blau. Mehr als 60 Kreative aus Garbsen und Umgebung haben sich von der Farbe des Himmels und des Meeres inspirieren lassen und stellen 127 Werke im Kulturhaus Kalle aus – ein neuer Rekord. Die Eröffnung der zwölften Bürgerausstellung am Sonntag war der Auftakt des Kalle-Tages, bei dem das Havelser Kulturhaus seine ganze Vielfalt präsentierte. Und ob in Collagen, Gemälde, Keramiken, Fotos oder Radierungen: Ebenso facettenreich wie das Thema Blau sind die Genre, Techniken und Materialien der Exponate.

So wie bei Detlef Kohnen, der außergewöhnlich bearbeitete Fotos mittels Tontrennung gestaltet. Amor und Psyche, aufgenommen in Rom, leuchten – in Blau. Den Blauen Bahnhof in Hannovers Nordstadt hat der ehemalige Leiter der Johannes-Kepler-Gymnasiums Dieter Schwandt in den Fokus genommen. Er gehört – wie Kohnen – seit Kurzem zur Fotogruppe LichtGestalten, die sich regelmäßig im Kalle trifft. Die zwölfjährige Mina Roppelt präsentiert auf den Fluren des Kalle eine filigrane Schale aus Keramik in Blautönen, geschmückt von einer knallroten Mohnblüte. Grafikerin Martina Heger, die im Kalle Kunstkurse anbietet, zeigt eine neue Technik: „Frida Blue“ hat sie ihre Installation aus Malerei und Plexiglas genannt.

Bürgerausstellungen haben sich etabliert

„Die Bürgerausstellungen sind toll“, sagt Schwandt. „Wann hat man mal die Möglichkeit, sich einem so breiten Publikum zu präsentieren?“ „Die Ausstellungen haben sich etabliert“, sagt Uwe Witte, Leiter der städtischen Kulturabteilung. Seit Eröffnung des Kalle 2012 habe sich die Anzahl der Aussteller stetig erhöht. Das Kalle-Team um Susanne Michel und Martina Schramm wird daher das Ausstellungskonzept ein wenig ändern. Künftig sollen außer zwei Bürgerausstellungen auch je eine Werkschau für Maler und für Fotokünstler organisiert werden.

Nebenan gestaltet Cornelia Adam mit Kindern Karten in Encaustic-Technik, der Schachclub Garbsen bietet eine Partie an, Maler Eduard Jantschewskij öffnet sein Atelier. Lehrkräfte der Musik- und Kunstschule stellen sich vor, ebenso Initiativen wie der Nabu und der Museumsverein. Und im Konzertsaal und vor viel Publikum spielen Musiker wie die neue Gruppe Querbeat und die Schülerband RPX. Kalle steht für „Kunst für alle“ – das Konzept geht auf, wie der große Besucherandrang zeigt.

Von Jutta Grätz

Die Ortsfeuerwehren aus Berenbostel, Heitlingen und Stelingen waren am Freitag auf dem Gelände des Badeparks im Einsatz. Dort war Gerümpel in Brand geraten, dass die Helfer löschten.

04.11.2018

Die Polizei hat am Sonnabend am Saturnring in Garbsen einen 23-Jährigen festgenommen. Er soll zuvor ein Mofa umgestoßen und angezündet haben – Zeugen hatten ihn dabei beobachtet.

07.11.2018

Experimente, Mitmachaktionen, Vorträge: Zur „Nacht, die Wissen schafft“ laden das Produktionstechnische Zentrum und weitere Maschinenbau-Institute der Leibniz Uni für Sonnabend, 10. November, ein.

07.11.2018