Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Feuerwehr hat einen neuen Einsatzleitwagen
Aus der Region Region Hannover Garbsen Feuerwehr hat einen neuen Einsatzleitwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 31.10.2018
Erster Stadtrat Walter Häfele (von links) und Bürgermeister Christian Grahl übergeben die Schlüssel des Einsatzleitwagens an Stadtbrandmeister Ulf Kreinacker und Rouven Schmidt von der Planungsgruppe. Quelle: Anke Lütjens
Anzeige
Garbsen-Mitte

Das war eine Premiere: Zum ersten Mal hat Bürgermeister Christian Grahl am Sonnabend ein Feuerwehrfahrzeug auf dem Rathausplatz offiziell an Stadtbrandmeister Ulf Kreinacker übergeben. „Damit wollen wir öffentlich bewusst machen, was die ehrenamtlichen Feuerwehrleute leisten“, sagte Grahl. Der Einsatzleitwagen ersetzt ein 22 Jahre altes Vorgängermodell, das im März wegen technischer Mängel ausrangiert wurde. Das Fahrzeug hat rund 350.000 Euro gekostet und ist in der Feuerwache Altgarbsen untergebracht.

Einsatzleitwagen verfügt über moderne Technik

Rouven Schmidt, Jan Weise und Oliver Hagemann von der Feuerwehr Garbsen haben in rund vier Jahren 1500 Stunden investiert, um den Wagen zu planen und den Bau zu begleiten. Die Firma GSF aus dem Emsland hat den Einsatzleitwagen umgebaut und mit modernster Technik ausgestattet. Telefonanlage und Computertechnik wurden in Eigenleistung eingebaut. Im vorderen Bereich befindet sich der Funkraum mit bis zu drei Arbeitsplätzen. Dort werden Funkgespräche oder Telefonate geführt, um den Kontakt mit den Einsatzkräften und der Leitstelle bei großen Einsätzen sicher zu stellen. Der Wagen kommt dann zum Einsatz, wenn mehr als drei Feuerwehren im Einsatz sind.

Anzeige

Umrüstung auf Digitalfunk ist vorbereitet

Im hinteren Bereich befindet sich der Besprechungsraum mit sechs Arbeitsplätzen für die Einsatzleitung. An einem weiteren Platz kann mit dem Computer eine Übersicht der Lage geführt werden. Im Geräteraum im Heck des Wagens ist unter anderem ein Stromerzeuger zur autarken Versorgung des Fahrzeugs vorhanden. Außerdem gibt es Gerätschaften zum Aufbau von Fernmeldeverbindungen sowie Funkgeräte und Mobiltelefone. „Die Umrüstung auf Digitalfunk ist vorbereitet“, sagte Kreinacker.

Einsatzleitwagen hat schon einige Einsätze absolviert

Dachstuhlbrände, das Feuer bei US-Sports, ein LKW-Unfall auf der Autobahn, ein brennendes Feld sowie Heuballen, ein Suizid durch Feuer: Der Einsatzleitwagen hat sich seit Mai schon bei 20 Einsätzen bewährt. Insgesamt verzeichnete die Stadtfeuerwehr in diesem Jahr bereits rund 400 Einsätze. Doch wie verkraften die Feuerwehrkräfte die Eindrücke? „Wir haben das mit den Kameraden in vielen Gesprächen nachgearbeitet“, sagte Garbsens Ortsbrandmeister Thomas Cremer. Auch die Notfallseelsorge vor Ort helfe.

Belastungsstörungen könnten auch noch nach Jahren auftreten. „Daher sind wir im Vorsorgeprogramm der Feuerwehr-Unfallkasse aufgenommen“, sagte Cremer. Zur Hilfe werden entsprechende Maßnahmen ergriffen. Beispielsweise seien nach dem schweren Busunfall vor zehn Jahren mit 20 Toten gleich mehrere Einsatzkräfte in das Programm aufgenommen worden.

Von Anke Lütjens