Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Feuerwehren müssen am Wochenende mehrfach ausrücken
Aus der Region Region Hannover Garbsen Feuerwehren müssen am Wochenende mehrfach ausrücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 31.03.2019
Die meisten Einsätze der Garbsener Feuerwehren konnten nach kurzer Zeit beendet werden. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Garbsen

Nach einem ereignisreichen Freitag mussten die Feuerwehren in Garbsen auch am Wochenende gleich zu mehreren Einsätzen ausrücken: Noch am Freitagabend hatte gegen 19.20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Im Hespe in Berenbostel die Alarmanlage ausgelöst. Die Ortsfeuerwehr Berenbostel konnte in der leerstehenden Wohnung allerdings keinen Brand entdecken und konnte unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Knapp 24 Stunden später löste die Alarmanlage im Topas Hotel in der Flemmingstraße in Berenbostel aus. Gegen 20.30 Uhr rückten die Ortsfeuerwehren Berenbostel, Heitlingen und Stelingen aus. Zudem wurden die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr und die Drehleiterbesatzung aus Garbsen alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten allerdings schnell Entwarnung geben: Ein Brandmelder hatte aufgrund von angebranntem Essen ausgelöst. Um 21 Uhr war der Einsatz beendet.

Anzeige

Am Sonntagvormittag wurde die Ortsfeuerwehr Garbsen in die Alte Ricklinger Straße in Garbsen gerufen. Dort drohte ein beschädigter Baum umzustürzen. Die Einsatzkräfte sicherten den Baum und konnten nach knapp einer halben Stunde den Einsatz beenden.

Am vergangenen Freitag waren die Einsatzkräfte innerhalb weniger Stunden zu insgesamt drei Einsätzen gerufen worden.

Alle aktuellen Meldungen von Polizei und Feuerwehr finden Sie in unserem Polizeiticker.

Von Linda Tonn