Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Hier renovieren Handwerker die IGS Garbsen in den Ferien
Aus der Region Region Hannover Garbsen Hier renovieren Handwerker die IGS Garbsen in den Ferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 01.08.2019
Erwin Ersfeld (links) und Nils Schulze streichen einen Türrahmen in der IGS. Quelle: Gerko Naumann
Garbsen-Mitte

 Die Zukunft der IGS Garbsen wird die politische Diskussion in Garbsen in diesem Jahr noch entscheidend prägen. Zur Erinnerung: Es steht eine Entscheidung an, ob die Schule neu gebaut werden muss (geschätzte Kosten: 75 Millionen Euro) oder ob es Sinn ergibt, das Gebäude aus den Siebzigerjahren für deutlich weniger Geld zu sanieren.

Im Oktober 2018 hatte der Rat der Stadt Garbsen beschlossen, dass ein weiteres, unabhängiges Gutachten zu diesem Thema erstellt werden soll. Gleichzeitig forderte vor allem IGS-Schulleiter Andreas Hadaschik die Verwaltung auf, trotz der unsicheren Zukunft weiter in das Gebäude zu investieren, in dem sich täglich bis zu 1800 Schüler und 200 Lehrer aufhalten.

Einige Klassenräume der IGS Garbsen werden in den Sommerferien saniert. Quelle: Gerko Naumann

Böden und Decken werden erneuert

Und genau das macht die Stadtverwaltung in den Sommerferien. Allein in diesem Jahr investiere die Stadt rund 350.000 Euro in die Schule, sagt Hans-Jürgen Menzel, Leiter des städtischen Fachbereichs Hochbau und Gebäudewirtschaft. „In den Ferien tauschen wir vor allem die alten Teppiche und Decken in acht Klassenräumen aus“, sagt Menzel. Die oft löchrigen und abgenutzten Teppiche waren ein Kritikpunkt, den Schulleiter Hadaschik immer wieder vorgebracht hatte. Sie werden nun durch deutlich pflegeleichtere und hygienischere Kunststoffböden ersetzt.

Tür öffnet jetzt automatisch

Ein weiteres großes Thema an der IGS ist die Barrierefreiheit. Das bedeutet: Hindernisse für Schüler mit körperlichen Einschränkungen sollen aus dem Weg geräumt werden. Denn die Schule setzt auf Inklusion, also den gemeinsamen Unterricht von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung. Schon direkt an der Eingangstür gebe es eine wichtige Neuerung, sagt Menzel: „Wir haben einen Bewegungsmelder einbauen lassen.“ Der sorgt dafür, dass sich die Tür automatisch öffnet, wenn jemand mit einem Rollstuhl die Rampe zum Eingang hochfährt.

Eine weitere Verbesserung gibt es nach den Ferien für Schüler mit Hörbehinderungen: In einem Klassenraum seien sogenannte Akustikplatten eingebaut worden, berichtet Frank Kiel von der Stadt Garbsen. „Sie schlucken den Schall beim Sprechen“, erklärt er. Das erleichtere es den Hörbehinderten, das Gesprochene zu verstehen.

So sieht es derzeit am Neubau der Campus-Kita in Garbsen aus. Quelle: Gerko Naumann

So weit ist die Kita am Campus

Handwerker sind in Garbsen-Mitte außer an der IGS auch an der neuen Kita am Campus Maschinenbau im Einsatz. Dort solle Anfang 2020 der Betrieb für 105 Jungen und Mädchen beginnen, kündigt Menzel an. 30 davon werden in Krippengruppen untergebracht, die übrigen 75 im Kindergarten. Betreiber wird aller Voraussicht nach der AWO-Bezirksverband Hannover. Der Bau kostet 5 Millionen Euro.

Kürzlich haben Bauarbeiter im Krippenbereich die Fußbodenheizung eingebaut. „Dann können die Kinder auch im Winter auf dem Boden krabbeln“, sagt Menzel. Außerdem soll es einen Speisesaal, Gruppenräume, Büros für die Verwaltung, Toiletten und große Spielbereiche geben.

Von Gerko Naumann

Nähen, zeichnen, malen, trommeln und häkeln: Diese und andere Techniken können Besucher am Sonnabend, 10. August, beim ersten Kreativmarathon im Havelser Kulturhaus Kalle in Garbsen ausprobieren.

01.08.2019

Wer wird Schützenmajestät? Die Schloß Ricklingen Schützen ermitteln ihren Mini-, Kinder-, Jugend-, Bürger-, Schützen- und Seniorenkönig. Die Wettkämpfe werden vom 15. bis 17. August ausgetragen, gefeiert wird Ende August.

01.08.2019

In unserer Sommerserie „Eine Stunde mit ...“ wollen wir Garbsener zum Gespräch treffen, sie kennenlernen und ihre Geschichten erzählen. Heute: Guido Parbs, Kontaktbeamter der Polizei in Garbsen.

02.08.2019