Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Hunderte bummeln über Flohmarkt am Planetencenter
Aus der Region Region Hannover Garbsen Hunderte bummeln über Flohmarkt am Planetencenter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 28.07.2019
Stellt seit 40 Jahren auf Flohmärkten aus und auch schon im alten Garbsener Einkaufszentrum EKZ: Patrick aus Hannover. Quelle: Jutta Grätz
Auf der Horst

Teures Porzellan liegt neben seltenen Schallplatten, kistenweise Bücher in Bananenkisten stehen neben Ölgemälden: Der Parkplatz am Planetencenter hat sich am Sonntag in eine große Trödelmeile verwandelt. Mehr als 50 Aussteller aus Garbsen und Umgebung hatten ihre Stände aufgebaut. Hunderte Schnäppchenjäger kamen, handelten und kauften.

Aufbau ab 6 Uhr

Susanne und Marcel aus Neustadt sind früh aufgestanden. „Wir haben schon um sechs Uhr aufgebaut“, sagt die junge Frau. „Wir wollten unbedingt einen bestimmten Platz ergattern.“ Die beiden sind zum zweiten Mal beim Flohmarkt am Planetenring. „Uns gefällt die familiäre Atmosphäre“, sagt Susanne, „die Händler helfen sich gegenseitig – heute passt auch das Wetter.“ Auf ihrem Tisch drängen sich Pixi-Bücher aus den Achtzigerjahren neben Tupper und der Mega-Hit-CD von 2003. Das Paar hat die Keller von Oma und Eltern ausgemistet und auch eine kleine Kuriosität gefunden: eine Taschenuhr, auf deren Deckel das Hammer-und-Sichel-Zeichen prangt, das wohl bekannteste Zeichen des Kommunismus. Neuware gehört heute nicht zum Angebot.

Des Kaisers kleines Auto

Historisch geht es auch am Stand von Birger Koch gegenüber zu. Renate und Eberhard Must aus Berenbostel haben dort ein besonderes Modellauto erspäht: einen Mercedes K 770, den Kaiserwagen der US-amerikanischen Firma Franklin Mint. „Mit dem Fahrzeug aus dem Jahr 1935 fuhr der japanische Kaiser Tenno“, erklärt der passionierte Sammler Koch. Und wer genau hinschaut, entdeckt sogar die goldfarbene Chrysantheme auf der Motorhaube und den Kühlschrank hinter den Vordersitzen. Die Augen des Ehepaars schweifen unterdessen konzentriert in die Kisten mit den Matchbox-Autos. Dort stehen, ein wenig versteckt, zwei knallrote Miniatur-Feuerwehrautos – auf dem Dach sitzt der Gehilfe des Weihnachtsmanns mit Geschenken und einer Tanne – Winterliches im Hochsommer.

Nebenan hat Sebastian eine Decke auf den Pflastersteinen ausgebreitet. In der Mitte steht prominent ein Spielzeug-Piratenschiff – fast einen halben Meter lang. „Damit spiele ich schon lange nicht mehr“, sagt der Junge, „und hier kann ich mein Taschengeld aufbessern.“ Schräg gegenüber feilschen Flohmarktbesucher um die Scheinwerfer einer Mercedes-D-Klasse, zwei junge Frauen zeigen Abendkleider und Pumps mit Plateausohlen. Und am Stand daneben beginnt eine Zeitreise in die Fünfzigerjahre zwischen Nierentisch und Nostalgietelefon aus schwarzem Bakelit.

Pöschels organisieren Märkte seit 40 Jahren

Patrick aus Hannover ist seit vier Jahrzehnten Flohmarkthändler. Er hat auch schon Mitte der Achtzigerjahre im „alten“ Planetencenter, dem EKZ, ausgestellt. Diesmal zeigt er auf seinen Tapeziertischen Art-Deco-Lampenschirme aus Glas, Schmuck und Walt-Disney-Comics. „Schön, dass der Markt zurück ist in Garbsen“, meint er.

Flohmarkt-Urgestein ist auch Organisator Kevin Pöschel. Seine Familie richtet seit rund 40 Jahren Flohmärkte in der Region aus: früher im alten EKZ und seit 2018 am neuen Planetencenter. Zwei weitere folgen noch in diesem Jahr.

Von Jutta Grätz

Ein 18-jähriger Mann aus Kirchdorf, Kreis Diepholz, ist am Sonnabend in Garbsen unter Drogen Auto gefahren. Eine Urinprobe bestätigte den Verdacht auf Konsum von Marihuana.

28.07.2019

Ein 22-jähriger Mann aus Garbsen ist Sonnabendnacht betrunken und ohne Licht auf dem Rad vor einen schwarzen Audi gefahren. Der Mann wurde leicht verletzt.

28.07.2019

Die Trockenheit hat in Garbsen am Freitag zwei Flächenbrände ausgelöst. Die Feuerwehren mussten zwei Felder in Schloß Ricklingen und Meyenfeld löschen. In Meyenfeld flammte der Brand wieder auf.

28.07.2019