Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Oberschule Garbsen startet mit gymnasialem Zweig
Aus der Region Region Hannover Garbsen Oberschule Garbsen startet mit gymnasialem Zweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:00 15.02.2019
"Bei uns haben die Schüler zwei Jahre länger Zeit": Schulleiterin Claudia Schreyer informiert beim Tag der offenen Tür über den neuen gymnasialen Zweig an der Oberschule Garbsen. Quelle: Linda Tonn
Anzeige
Auf der Horst

Ab dem kommenden Schuljahr haben die Schüler der sechsten Klasse an der Oberschule Garbsen die Wahl: weiter bis zum Realschulabschluss oder weiter bis zum Abitur? Die neugegründete Oberschule am Planetenring startet mit einem gymnasialen Zweig, der es stärkeren Schülern ermöglicht, nach der zehnten Klasse in eine gymnasiale Oberstufe zu wechseln. „Wer besonders gute Leistungen in Deutsch, Englisch und Mathe hat und sich für eine zweite Fremdsprache entscheidet, kann in diesem Zweig weitergehen“, sagt Schulleiterin Claudia Schreyer. Das sei vor allem für die Schüler gut, die sich in den zwei Jahren nach dem Ende der Grundschule noch stark entwickelten. „Wir beobachten immer wieder, dass Schüler nach der vierten Klasse nicht aufs Gymnasium können oder wollen, dann aber doch bessere Leistungen bringen“, sagt Schreyer. Für diese Kinder sei der gymnasiale Zweig gedacht. „Bei uns haben sie dadurch zwei Jahre länger Zeit.“

Realschulabschluss und Möglichkeit zum Abitur

Von den derzeit knapp 90 Sechstklässlern an der Schule werden voraussichtlich 20 bis 25 Schüler in den neuen gymnasialen Zweig überwiesen. „Das ist schon eine tolle Zahl“, sagt Schreyer. Für diese Schüler wird eine eigene Klasse eingerichtet, in der sie nach dem Lehrplan für das Gymnasium unterrichtet werden. „Mit dem Abschluss der Klasse zehn können sie dann ohne zusätzliche Prüfung auf ein Gymnasium wechseln und haben gleichzeitig einen erweiterten Realabschluss in der Tasche“, erklärt Schreyer. Zwischen dem gymnasialen Zweig und den übrigen Klassen des Jahrgangs soll es eine große Durchlässigkeit geben, damit Schüler mit guten Leistungen auch nachträglich wechseln können – „vorausgesetzt sie haben eine zweite Fremdsprache belegt“, sagt Schreyer. Sie glaubt nicht, dass durch den gymnasialen Zweig eine Teilung der Jahrgänge in „gut“ und „schlecht“ entstehen wird. „Ich denke das wird viel eher ein Ansporn sein, sich anzustrengen.“

Anzeige

Tag der offenen Tür am 15. März

Über den neuen gymnasialen Zweig will die Schule auch bei ihrem Tag der offenen Tür am Freitag, 15. März, von 15 bis 17 Uhr informieren. Künftige Fünftklässler können sich gemeinsam mit ihren Eltern über die Angebote der Oberschule informieren. Sogenannte Scouts aus höheren Klassen führen sie durch das Gebäude, zudem gibt es im Foyer einen Infostand mit Mitgliedern der Schulleitung. „An verschiedenen Stationen können die Kinder naturwissenschaftliche Experimente durchführen“, kündigt Schreyer an. Daneben gibt es einen Tanzworkshop, Sportangebote und Stationen zum Basteln und Werken. Am Montag, 6., und Dienstag, 7. Mai, können Eltern ihre Kinder für die Oberschule Garbsen anmelden.

Von Linda Tonn

Anzeige