Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Priebe-Halle bleibt bis Ende des Jahres geschlossen
Aus der Region Region Hannover Garbsen Priebe-Halle bleibt bis Ende des Jahres geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 13.09.2019
Die Heinz-Priebe-Sporthalle in Osterwald ist derzeit wegen der Risse in den tragenden Holzteile unter dem Dach gesperrt. Quelle: Gerko Naumann
Osterwald

Schlechte Nachrichten für die Sportvereine in Garbsen, vor allem aber für den SV Wacker Osterwald: Die Karl-Heinz-Priebe-Sporthalle am Bredingsfeld bleibt noch bis mindestens Ende des Jahres geschlossen. Für die Sportler bedeutet das: Sie müssen weiterhin auf andere Hallen in Garbsen ausweichen. Außerdem steht nun fest, dass die Sanierung der teils meterlangen Risse in der Holzkonstruktion unter dem Dach 135 000 Euro kosten soll.

Dachschaden wird zufällig entdeckt

Der Dachschaden war im April dieses Jahres eher zufällig entdeckt worden. Auslöser war ein Wasserschaden in einer der Umkleidekabinen der Priebe-Halle. „Der ist mittlerweile behoben, die Versicherung hat die Kosten übernommen“, sagt Garbsens Stadtsprecher Benjamin Irvin. Weil sowieso gerade Handwerker in der Halle waren, zog die Stadt Garbsen eine turnusmäßige Begutachtung des Gebäudes durch Fachleute vor. Dabei wurden die Risse an den tragenden Teilen entdeckt. Deren Größe ist „signifikant über der tolerablen Grenze“, wie die Stadt mitteilt.

„Wir lassen alle Hallen in Garbsen in regelmäßigen Abständen begutachten“, sagt Irvin. Das sei Pflicht seitdem im Januar 2006 eine Sporthalle im bayerischen Bad Reichenhall eingestürzt ist. Bei dem Unglück starben 15 Menschen. Die Priebe-Halle ist ausdrücklich nicht akut einsturzgefährdet, versichert Irvin. Ein Risiko wolle die Stadt aber keinesfalls eingehen. Deshalb bitte die Verwaltung die Sportler um Geduld. Die Mitarbeiter seien bemüht, sie während der Zeit der Sperrung so gut wie möglich auf andere Hallen im Stadtgebiet zu verteilen, damit der Trainigs- und Punktspielbetrieb weitergehen kann.

Dramatische Verluste für SV Wacker

Das bestätigt Michael Koch, Vorsitzender des SV Wacker Osterwald. Für den Verein seien die Folgen der monatelangen Hallen-Sperrung jedoch „schon jetzt dramatisch“, sagt er. Im zweiten Quartal 2019 habe Wacker mehr als 100 Austritte von Mitgliedern zu verkraften. „Das sind 80 mehr als normalerweise zu diesem Zeitpunkt“, sagt Koch. Für den Verein, der jetzt noch rund 1150 Mitglieder hat, bedeutet das spürbare finanzielle Konsequenzen: „Der Verlust hat mittlerweile eine fünfstellige Summe erreicht.“

Koch will deshalb Garbsens Bürgermeister Christian Grahl bitten, „dem Verein unter die Arme zu greifen“. Entsprechende Gespräche seien aber noch nicht geführt worden. Seine Spartenleiter seien indes seit Monaten bemüht, die Menschen von einem Austritt abzuhalten, berichtet Koch: „Sie beknien die Leute förmlich, im Verein zu bleiben.“ Doch gerade für Senioren oder Eltern mehrerer Kinder sei es unmöglich, über einen so langen Zeitraum zu anderen Sportstätten in Garbsen zu fahren, die teils einige Kilometer entfernt liegen.

Ausschuss tagt am Dienstag

Am Dienstag, 17. September, befasst sich der Wirtschafts- und Finanzausschuss des Rates in Garbsen mit der Sanierung der Priebe-Halle. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Ratssaal im Rathaus. Der Rat selbst entscheidet dann am Montag, 23. September, über die Freigabe der notwendigen Mittel. Sollten die 135 000 fließen, will die Stadt anschließend ein Unternehmen mit der Sanierung beauftragen. „Es gibt nur sehr wenige Fachfirmen, die für das Kleben der Holzteile zertifiziert sind“, sagt Stadtsprecher Irvin. Wenn alles wie geplant läuft, kann die Halle Anfang 2020 wieder für die Sportler freigegeben werden.

Lesen Sie weiter:

Wasserschaden und Risse unterm Dach: Priebe-Halle ist gesperrt

Das war Heinz Priebe – der Namensgeber der Sporthalle

Frühestens Anfang 2020 dürfen Sportler aus Garbsen die Heinz-Priebe-Halle in Osterwald wieder betreten. Bis dahin werden die Risse in der Holzkonstruktion unter dem Dach saniert.

Von Gerko Naumann

Acht Unfälle mit Pedelecs hat es in diesem Jahr bereits in Garbsen gegeben. Besonders ältere Menschen sind nach Angaben der Polizei betroffen, weil viele die Geschwindigkeit falsch einschätzen.

13.09.2019

Krankenhäuser müssen schließen, es gibt zu wenig Ärzte wie in Resse, und Krankenpfleger sind überfordert: Beim Forum „ÜberMorgen“ der HAZ und der Sparkasse Hannover haben Experten in Garbsen über das Thema Gesundheit diskutiert.

13.09.2019

Ein defekter Rauchmelder hat die Feuerwehr Garbsen am Donnerstagnachmittag beschäftigt. Das Gerät piepte in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Auf der Horst – obwohl es nicht brannte.

12.09.2019