Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Arbeitslose erhalten kostenlos Beratung zur Gesundheit
Aus der Region Region Hannover Garbsen Arbeitslose erhalten kostenlos Beratung zur Gesundheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 29.08.2019
Rainer Blasius vom Jobcenter der Region, Hartmut Berg von der Jugendberufsagentur sowie die Berater Claudia Berger und Frank Bleßmann arbeiten im Projekt "Für ihre Gesundheit" zusammen. Quelle: Anke Lütjens
Garbsen

„Gesundheit ist das Fundament der Arbeitsfähigkeit“, sagt Rainer Blasius, Teamleiter beim Jobcenter der Region Hannover. Daher haben das Jobcenter, die gesetzlichen Krankenversicherungen, die Region Hannover sowie die Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen das neue Projekt „Für ihre Gesundheit“ gestartet. Dabei handelt es sich um Beratung für arbeitslose Menschen im Hinblick auf ihre Gesundheit. Die ersten Gespräche hat es bereits gegeben. Garbsen ist dabei mit den Projektpartnern Caritasverband im Stadtteil Auf der Horst und der Psychosozialen Beratungsstelle im Gesundheitszentrum in Berenbostel der Vorreiter in der Region.

Berater klären über Gesundheitsförderung auf

Im Wesentlichen geht es um die Bereiche Ernährung, Bewegung und Entspannung. „Durch motivierende Gespräche wollen wir Arbeitslosen anbieten, gesundheitsfördernde Vorhaben zu ergreifen“, sagt Blasius. Die Betroffenen können sich individuell zu ihren Bedürfnissen im Bereich Gesundheit beraten lassen. Berater wie Claudia Berger von der Psychosozialen Beratungsstelle und Frank Bleßmann von der Caritas klären über Methoden der Gesundheitsförderung und Prävention auf.

Teufelskreis von Unzufriedenheit und ungesundem Verhalten

Sie unterstützen Ratsuchende auch dabei, den Teufelskreis von Unzufriedenheit und ungesundem Verhalten zu durchbrechen und Möglichkeiten der Stressbewältigung sowie den Umgang mit Angst und Mutlosigkeit kennenzulernen. Die Probleme entstehen meist durch Übergewicht, Süchte, mangelnde Bewegung oder ungesunde Ernährung. „Ziel ist, dass die Betroffenen sich mit Gesundheit beschäftigen und Hürden überwinden“, betont Berger. Gemeinsam werden dann weitere Angebote wie Sportkurse, Yoga, Fitness, Physiotherapie, Suchthilfe, Ernährungsberatung, Selbsthilfegruppen und vieles mehr betrachtet. Dabei entstehen den Erwerbslosen keine Kosten, denn die Abrechnung wird über einen Gutschein abgewickelt, den sie von den Beratern erhalten.

Mut und Motivation stärken

„Die Betroffenen sollen über die Beratung in Kurse gebracht werden“, sagt Blasius. Das stärke auch Mut, Motivation, Selbstwertgefühl und soziale Teilhabe. „Es ist eine Chance Menschen zu erreichen, die das Thema Gesundheit lange auf die Seite gelegt haben. Wir versuchen Ängste abzubauen und, möglichst einfach passende Angebote zu finden“, sagt Bleßmann. „Der Austausch ist wichtig, um etwas zu ändern“, ergänzt Berger. In den Beratungsstunden füllen ihre Klienten zunächst einen Fragebogen aus, dann werden Entspannungsübungen gemacht und gemeinsam Ideen entwickelt. „Wir schauen, was es in Garbsen gibt. Einer der Ratsuchenden macht jetzt Wassergymnastik“, sagt die Beraterin.

Das Projekt wird aus einen Extratopf der Partner bezahlt und ist zunächst bei Ende des Jahres befristet. „Es gibt aber die Option auf Verlängerung“, macht Blasius deutlich. Arbeitslosigkeit solle sich nicht auf die Gesundheit und das tägliche Leben auswirken. Das Projekt soll auch zur Ermutigung beitragen.

Von Anke Lütjens

Viele Autofahrer sind in der Kolbestraße in Seelze zu schnell unterwegs. Auf eine Anregung der Anwohner hat die Polizei dort eine Kontrolle durchgeführt – und innerhalb einer Stunde 20 Verstöße festgehalten.

29.08.2019

Auf Homeyers Hof in Horst, Frielinger Straße 12, ist in nächster Zeit viel los: Sybille Narberhaus stellt ihr neues Buch vor, Morgan Finlay gibt ein Konzert und Brotaufstriche werden hergestellt.

29.08.2019

Im Naturschutzgebiet Brandmoorwiesen in Garbsen-Schloß Ricklingen haben Unbekannte illegal bergeweise Bodenaushub abgeladen. Nun soll Eigentümer Richard Niedersberg für die Entsorgung zahlen.

28.08.2019