Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Radfahrer schlägt zu und grölt Nazi-Parole
Aus der Region Region Hannover Garbsen Radfahrer schlägt zu und grölt Nazi-Parole
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 26.05.2019
Ein aggressiver 33-Jähriger hat sich in Altgarbsen mit vier Männern angelegt. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolbild)
Altgarbsen

Ein Radfahrer hat am Sonnabend in Altgarbsen einen Fußgänger angegriffen. Nach Angaben der Polizei fuhr der 33-Jährige auf der Lübecker Straße bereits aggressiv auf eine Gruppe von vier Männern zu. Die wollten den Radfahrer zur Rede stellen, es kam zum Streit. Dabei versuchte der 33-Jährige zweimal, einen der Fußgänger mit der Faust zu schlagen. Außerdem hob er den rechten Arm zum sogenannten Hitlergruß und brüllte „Sieg Heil“. Mit der linken Hand „symbolisierte er einen Schnurrbart“, heißt es in der Meldung der Polizei.

Die Beamten ermitteln nun wegen versuchter Körperverletzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen den Mann.

Weitere Berichte über Einsätze der Polizei in Garbsen lesen Sie hier.

Von Gerko Naumann

20 Gartenparzellen, Gärtner aus vielen Nationen: Die Internationalen Gärten haben sich am Sonnabend am Fest der Gartenregion beteiligt. Seit 2007 bietet das Projekt Platz für interkulturelle Begegnung.

26.05.2019

500 Garbsener Muslime und ihre Gäste haben beim Iftar-Empfang am Freitagabend das Ritual des Fastenbrechens zelebriert – und damit ein Zeichen für ein friedliches Miteinander der Kulturen gesetzt.

28.05.2019

Wasserkisten oder schwere Pakete transportieren: Das ist mit Lastenfahrrad Hannah möglich. Es steht umsonst zur Ausleihe zur Verfügung – wird bislang bei den Garbsenern aber wenig nachgefragt.

28.05.2019