Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen So spannend wird die Nacht des Maschinenbaus am Campus
Aus der Region Region Hannover Garbsen So spannend wird die Nacht des Maschinenbaus am Campus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 10.10.2019
So läuft der Aufbau für die Nacht des Maschinenbaus am 11. Oktober in Garbsen. Quelle: Gerko Naumann
Garbsen-Mitte

Stress? Davon lässt sich Sarah Engelmann nichts anmerken. Bei der Geschäftsführerin der Fakultät Maschinenbau steht am Vortag der ersten Nacht des Maschinenbaus auf dem kürzlich eröffneten Campus in Garbsen eindeutig die Vorfreude im Vordergrund – obwohl sie erkennbar noch mitten in den Vorbereitungen steckt: „Vieles um uns herum ist noch Baustelle“, sagt Engelmann. „Aber das ist doch ganz normal.“

3000 Besucher werden erwartet

Bis Freitagabend sind mehr als 150 Helfer damit beschäftigt, das Campus-Gelände und das Produktionstechnische Zentrum Hannover (PZH) für den erhofften Besucheransturm vorzubereiten. „Wir rechnen mit etwa 3000 Gästen“, sagt Engelmann. Der Abend richtet sich an Freunde und Familien der Mitarbeiter und Studenten – aber auch ganz gezielt an alle Garbsener. „Wir haben wie bei einer Party ausdrücklich auch alle Nachbarn eingeladen und angekündigt, dass es etwas lauter werden könnte“, sagt die Organisatorin.

"Wir haben die Nachbarn eingeladen": Sarah Engelmann ist Geschäftsführerin der Fakultät Maschinenbau und organisiert die Veranstaltung. Quelle: Gerko Naumann

Zu dem Programm, das um 18 Uhr beginnt, gehört unter anderem Musik. Im Foyer des Hörsaals wird etwa die Big Band Berenbostel auftreten. Außerdem sind viele Experimente zum Zuschauen und Mitmachen geplant. „Ein Höhepunkt ist immer der sogenannte Feuer-Tornado“, kündigt Engelmann an. In der Mensa werden von 19 bis 22 Uhr Speisen serviert. Und das unter anderem von Garbsenern wie dem Eisproduzenten Giorgio Capalbo, den Betreibern von Homeyers Hof und Düvels Hofladfen. „Außerdem schenken wir das Campus-Pils aus und im PZH gibt es eine Cocktailbar“, sagt Engelmann. Auch der ADFC Garbsen-Seelze und die Feuerwehr Garbsen sind jeweils mit einem Stand vertreten.

Den Campus in Ruhe erkunden

Für Besucher wird es aber in erster Linie die Möglichkeit sein, den neuen Campus in aller Ruhe zu erkunden. Das sollte eigentlich schon beim Entdeckertag der Region Hannover im September möglich gewesen sein. Doch damals sperrte die Leibniz Universität Hannover das Gelände aus Sicherheitsgründen kurzfristig. „Die Bürger sollen erleben, was wir an der Fakultät Maschinenbau alles können“, sagt Engelmann. Sie hoffe vor allem auf viele junge Besucher, die sich später vielleicht mal für ein Studium in dem Bereich entscheiden. Die können sich dank der Arkaden auch bei Regen halbwegs trocken von Gebäude zu Gebäude bewegen.

Die Straße An der Universität ist am Freitag zwischen den Kreiseln für den Verkehr gesperrt. Quelle: Gerko Naumann

Die Nacht des Maschinenbaus beginnt am Freitag, 11. Oktober, um 18 Uhr auf dem Gelände des Campus und des PZH an der Straße An der Universität. Das Ende ist für Mitternacht vorgesehen. Die ist wegen der Veranstaltung von Freitag bis Sonnabend (jeweils 9 Uhr) für den Verkehr gesperrt.

Wissenschaft zum Anfassen auf dem neu eröffneten Campus in Garbsen: Mehr als 150 Helfer sorgen dafür, dass sich Tausende Besucher bei der Nacht des Maschinenbaus wohlfühlen.

Lesen Sie weiter:

Alle Geschichten rund um den Campus Maschinenbau in Garbsen finden Sie in unserem Online-Dossier

Wer in Garbsen studiert, bekommt eine Tüte mit Gutscheinen

Von Gerko Naumann

Glasfaserschaden im Vodafone-/Kabel-Netz in Garbsen: Mehr als 4000 Kunden mussten am Mittwoch auf Internet, Telefon und TV verzichten. Inzwischen soll der Schaden behoben sein.

10.10.2019

Der politische Kabarettist Arnulf Rating bestreitet den nächsten Abend beim Heitlinger Herbst in Garbsen am 25. Oktober – politisch unkorrekt.

10.10.2019

Das Projekt Wellcome unterstützt Eltern mit Neugeborenen im ersten Jahr nach der Geburt. Die Garbsener Koordinatorin sucht noch Familien oder Alleinerziehende, die Hilfe im Alltag brauchen.

10.10.2019